VLN: Veranstalter vermeldet Teilnehmerhöchstzahl beim Ruhrpokal

476
Die VLN-Teilnehmerzahlen erreichen beim Ruhrpokal einen Saisonhöchstwert | © Manuel Klinkhammer

Die VLN-Veranstalter haben die Starterliste für den Ruhrpokal auf der Nürburgring-Nordschleife veröffentlicht. Insgesamt 168 Nennungen sind eingegangen – Höchstwert der bisherigen Saison. Allein dreiunddreißig Meldungen entfallen auf die SP9-Oberklasse.

Die Veranstaltergemeinschaft vermeldet anlässlich des Ruhrpokals an diesem Wochenende die bislang höchste Teilnehmerzahl der diesjährigen Saison. Insgesamt 168 Einschreibungen haben die VLN-Organisatoren für das Halbzeitrennen der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife empfangen, wovon dreiunddreißig Nennungen auf die SP9-Spitzenklasse für GT3-Sportwagen entfallen.

Eine Mehrheit bildet die Audi-Delegation, welche mit neun Besatzungen beim sechsstündigen Wettbewerb in der Vulkaneifel antritt. Den Einsatz koordinieren Phoenix Racing, Car Collection Motorsport, RaceIng, Land-Motorsport sowie der Équipe Vitesse. Das Porsche-Aufgebot umfasst wiederum acht Neunelfer, die KCMG, Huber Motorport, Frikadelli Racing und Manthey-Racing einsetzen.

- Anzeige -

Mercedes-AMG entsendet GetSpeed Performance, das Haupt Racing Team und Gedlich Racing an den Ring, um mit sieben Silberpfeilen an den Start zu gehen. Walkenhorst Motorsport, Rowe Racing und das Team Schnitzer repräsentieren die Bayerischen Motorenwerke. Konrad Motorsport und FFF Racing setzen jeweils einen Lamborghini Huracán GT3 ein, Octane 126 und Racing One je einen Ferrari 488 GT3.

Außerdem mit von der Partie: die Scuderia Cameron Glickenhaus, welche ihren SCG-004C-Sportwagen erstmals unter SPX-Wettbewerbsbedingungen auf die Probe stellt. Im Cockpit wechseln Thomas Mutsch, Franck Mailleux und Felipe Fernández Laser einander ab. Die Fabrikate der restlichen Kategorien: Porsche, Audi, Mercedes-AMG und Mercedes-Benz, Alfa Romeo, Aston Martin, BMW, Ginetta, Subaru, Toyota, Volkswagen, Seat, Peugeot, Hyundai, Renault, Opel, Honda und KTM.

Weiteres zum Thema