Bathurst: Audi nominiert acht Werksfahrer

677
Audi bringt den Werkskader nach Australien | © edgephotographics

Audi hat die Fahrerbesatzungen für die Werksautos bei den Zwölf Stunden von Bathurst bekanntgegeben. Insgesamt acht Werkspiloten werden sich der Herausforderung stellen, den vierten Sieg für die Marke aus Ingolstadt zu stellen, darunter Winterzugang Mirko Bortolotti. Hinzukommt Lokalmatador Garth Tander.

Der deutsche Automobilhersteller Audi hat am Montag seine Besatzungen für die Zwölf Stunden von Bathurst bekanntgegeben. Acht Werksfahrer und ein australischer Superstar werden die drei Werkswagen der Ingolstädter steuern. Vertreten wird die Marke durch das Audi Sport Team Valvoline, dessen technische Betreuung das Melbourne Performance Center übernimmt.

In diesem Jahr feiert Audi die zehnte Teilnahme am Halbtagesrennen am Mount Panorama. Dreimal waren die Oberbayern bislang siegreich. „Unser zehnter Auftritt in Bathurst ist etwas ganz Besonderes. 2011, 2012 und 2018 haben wir dort mit drei verschiedenen Teams gewonnen. Nun wollen wir mit dem Audi Sport Team Valvoline den vierten Erfolg“, gibt Kundensportchef Chris Reinke die Marschrichtung vor.

- Anzeige -

Die Fahrermannschaft rekrutiert sich aus der Créme de la Créme des Fahrerkaders. Angeführt wird das Aufgebot durch den zweimaligen Sieger Christopher Mies. Hinzu kommen die Nürburgring-Sieger Dries Vanthoor, Frédéric Vervisch, Christopher Haase, Kelvin van der Linde und Markus Winkelhock. Neuzugang Mirko Bortolotti wird sein drittes Rennen mit den vier Ringen bestreiten. Hierbei startet er erstmals, so wie Mattia Drudi, in Bathurst. Abgerundet wird die Mannschaft durch V8-Supercars-Pilot Garth Tander. Die Zuteilung auf die Startnummern ist noch nicht bekannt.

Die Fahrerbesatzungen im Überblick:

  • Dries Vanthoor/Frédéric Vervisch/Christopher Haase
  • Kelvin van der Linde/Markus Winkelhock/Mattia Drudi
  • Christopher Mies/Mirko Bortolotti/Garth Tander

Weiteres zum Thema: