- Anzeige -

Schlagwort: Garth Tander

Audi hat die Fahrerbesatzungen für die Werksautos bei den Zwölf Stunden von Bathurst bekanntgegeben. Insgesamt acht Werkspiloten werden sich der Herausforderung stellen, den vierten Sieg für die Marke aus Ingolstadt zu stellen, darunter Winterzugang Mirko Bortolotti. Hinzukommt Lokalmatador Garth Tander.

Audi wird den Auftakt der Intercontinental GT Challenge mit drei Werkswagen bestreiten. Alle drei R8 LMS Evo setzt das Team Audi Sport Team Valvoline Australia bei den 12 Stunden von Bathurst ein. Als ersten Fahrer haben die Ingolstädter Garth Tander bestätigt.

BMW und Audi haben bei den ersten beiden Trainingssitzungen zu den Zwölf Stunden von Bathurst den Ton angegeben. Während Robin Frijns für das W Racing Team den Bestwert im ersten Training erzielte, gelang Schnitzer-Pilot Augusto Farfus die bislang schnellste Rundenzeit in der zweiten Sitzung.

Strakka Racing und Jamec Pem Racing haben ihre Profibesatzungen für die Zwölf Stunden von Bathurst zusammengestellt. Auch das McLaren-Gespann von YNA Autosport komplettierte zu Jahresbeginn seinen Kader. Competition Motorsports, Wall Racing und ProSport Performance beantworteten ebenfalls Personalfragen. Ein Nachrichtenspiegel.

Im fünften und finalen Training angelegentlich der Zwölf Stunden von Bathurst ist Jamec Pem Racing die schnellste Rundenzeit gefahren. Das Audi-Gespann platzierte sich somit vor McLaren, BMW und Nissan. Ebenfalls unter den besten Zehn: Bentley, Porsche, Mercedes-AMG und Lamborghini. Die Resultate.

Audi gewährt Jamec Pem Racing werksseitige Unterstützung beim Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst. Eine Besatzung rekrutiert sich daher aus Christoper Mies, Christoper Haase und Garth Tander. Das zweite Pilotenaufgebot fügt sich wiederum aus Markus Winkelhock, Frank Stippler und Robert Frijns zusammen.

Social Media

25,148FansGefällt mir
766FollowerFolgen