Le-Mans-Siegerliste: Dominanz des VW-Konzerns

748

Schließlich startete David Brown Racing in der Saison 1959 als absoluter Underdog gegen die Ferrari-Übermacht, dennoch gewann Aston Martin. Im Jahr 1991 verbuchte Mazda mitnichten die beste Quote angesichts der kraftstrotzenden Konkurrenz von Jaguar, Mercedes-Benz und Peugeot. Auch in der Saison 1999 nahm BMW tendenziell eine Außenseiterolle ein, als sich Toyota und Mercedes-AMG in den Vordergrund drängten – Nissan, Audi und Panoz waren ebenfalls mit von der Partie.

Darüber hinaus existieren auch einige Grenzfälle. Beispielsweise motorisierte McLaren das Modell F1 GTR mit einem BMW-Aggregat. Wem sollte die Statistik den Sieg gutschreiben? Ferner basierte der Dauer 962 LM auf dem Porsche 962. Ebenfalls bemerkenswert: Die Entwicklung des Porsche WSC-95 von Tom Walkinshaw Racing begann nicht mit einem weißen Papier, sondern als Konstruktionsgrundlage fungierte der Jaguar XJR-14 aus der Gruppe-C-Ära.

Hersteller
Siege
Porsche 17
Audi 13
Ferrari 9
Jaguar 7
Bentley 6
Alfa Romeo 4
Ford 4
Matra-Simca 3
Peugeot 3
Bugatti 2
Lorraine-Dietrich 2
Mercedes-Benz 2
Aston Martin 1
BMW 1
Chenard & Walcker 1
Dauer Sportwagen 1
Delahaye 1
Lagonda 1
Mazda 1
McLaren 1
Mirage 1
Renault 1
Rondeau 1
Talbot-Lago 1