NLS: Dennis Olsen sichert sich erste Poleposition des Jahres

202
Dennis Olsen holte die erste Pole des Jahres | © Ralf Kieven (1VIER.COM)

Frikadelli Racing erzielte die erste Poleposition der Saison. Dennis Olsen war der schnellste Pilot. Dahinter reihten sich die beiden Audi R8 LMS aus dem Hause Phoenix Racing ein.

Frikadelli Racing wird das DMV-Vier-Stunden-Rennen von der Poleposition aus beginnen. Der schnellste Pilot war Dennis Olsen. Der Däne verbuchte eine Zeit von 7:53,565 Minuten. Damit war er 2,264 respektive 2,320 Sekunden flotter als die beiden Audis von Phoenix Racing. Diese Zeiten fuhren Nicki Thiim und Frank Stippler.

Rang vier holte Michael Christensen führ Manthey-Racing. Der Grello-Kutscher war 3,215 Sekunden langsamer als Olsen. Die fünfte Gesamtposition ging an das Schwesterfahrzeug von Frikadelli Racing. Dort sorgte Nick Tandy für die beste Rundenzeit. Auch Platz sechs ging an eine Porsche-Mannschaft. Diesen sicherte sich Marco Holzer für KCMG.

Beim Comeback von Wochenspiegel Team Monschau auf der Nordschleife ging es für Daniel Keilwitz auf die siebte Position. Axcil Jefferies hievte den Lamborghini Huracán GT3 Evo auf den achten Platz. Die besten Zehn komplettierten Nico Menzel im Porsche von Huber Motorsport und Augusto Farfus im BMW M6 GT3 vom BMW Junior Team.

Das Rennen startet wie gewohnt um 12:00 Uhr.