ADAC GT Masters: Saison beginnt im August auf dem Lausitzring

406
Das ADAC GT Masters kehrt zurück auf den Lausitzring | © Gruppe C

Die ADAC-GT-Masters-Veranstalter haben einen überarbeiteten Rennkalender für die verschobene Saison 2020 entworfen. Demnach findet das Auftaktrennen am ersten Augustwochenende auf dem Lausitzring statt. Das Gastspiel in Most entfällt.

Die Organisatoren des ADAC GT Masters haben einen Ersatzkalender für die diesjährige Saison entworfen. Demgemäß beginnt der Streckenbetrieb am ersten Augustwochenende auf dem Lausitzring. Das Gastspiel auf dem Klettwitzer Rundkurs ersetzt den Auftritt in Most, welchen die Veranstalter aufgrund der derzeitigen Reisebeschränkungen abgesagt haben. Nichtsdestoweniger umfasst der Terminplan unverändert sieben Begegnungen.

Nach der Saisoneröffnung in Brandenburg startet das ADAC GT Masters auf dem Nürburgring, dem Hockenheimring und dem Sachsenring. Anschließend tritt die nationale GT-Sprintserie auf dem ehemaligen Österreichring in Zeltweg und im Circuit Park Zandvoort an. Das Finale des ADAC GT Masters steigt schließlich im November in der Motorsport-Arena Oschersleben. Somit erstreckt sch der Wettbewerb plangemäß über vier Monate.

- Anzeige -

Zur Durchführung der Veranstaltung haben die Organisatoren und Streckenbetreiber ein Hygienekonzept erarbeitet, welches die zuständigen lokalen Behörden zur Stunde einer Überprüfung unterziehen. Demnach müssen die Anwesenden während der Veranstaltungen hinreichend Abstand wahren und bestimmte Hygienevorschriften einhalten. Folglich hat der Fahrplan zurzeit noch einen provisorischen Status.

Vorläufige Rennkalender im Überblick

  • 31. Juli bis 2. August 2020 | Lausitzring
  • 14. bis 16. August 2020 | Nürburgring
  • 18. bis 20. September 2020 | Hockenheim
  • 2. bis 4. Oktober 2020 | Sachsenring
  • 16. bis 18. Oktober 2020 | Zeltweg
  • 30. Oktober bis 1. November 2020 | Zandvoort
  • 6. bis 8. November 2020 | Motorsport-Arena Oschersleben