GT-Sport: Mercedes-AMG stellt diesjährigen Fahrerkader vor

309
Unter anderem der GT-Weltpokal steht auf der Agenda von Mercedes-AMG | © Kevin Pecks (1VIER)

Mercedes-AMG Customer Racing hat seinen Fahrerkader für die Saison 2019 finalisiert. Insgesamt stehen achtzehn Piloten bei den Affalterbachern unter Vertrag – davon gehören zehn exklusiv zum Kader von Mercedes-AMG.

Mercedes-AMG Customer Racing hat seinen Fahrerpool für die Saison 2019 festgelegt. Für die Motorsportabteilung der Affalterbacher starten insgesamt achtzehn Piloten. Zehn von diesen Fahrern stehen exklusiv bei Mercedes-AMG Motorsport unter Vertrag. Diese sind Maximilian Buhk, Yelmer Buurman, Adam Christodoulou, Maximilian Götz, Maro Engel, Raffaele Marciello, Christian Hohenadel, Thomas Jäger, Jan Seyffahrth und seit diesem Jahr Luca Stolz.

Der Kreis der markenexklusiven Piloten wird durch weitere Profis ergänzt, welche im Auftrag von Mercedes-AMG bei bestimmten Highlights starten. Zu diesen Profis gehören Tristan Vautier, Lance David Arnold, Dominik Baumann, Dirk Müller, Renger van der Zande und Neuzugang Gabriele Piana. All diese Piloten sollen das Nordschleifenprogramm unterstützen.

- Anzeige -

Neben seinem Engagement in der Formel E wird der amtierende DTM-Champion Gary Paffett die gesamten Rennen der Intercontinental GT Challenge für Mercedes-AMG bestreiten. Auch Edoardo Mortara bleibt weiter an Bord. Der Italiener soll neben Engel und Marciello den FIA-GT-Weltpokal in Macao gewinnen. Abgerundet wird der Fahrerkader durch die Altstars Karl Wendlinger und Bernd Schneider.

Für die IGTC stellt Mercedes-AMG neben Paffett Marciello, Stolz, Buhk, Buurman, Christodoulou, Götz, Engel und Jäger zur Verfügung. In der IMSA SportsCar Championship werden vor allem Buhk und Hohenadel eingesetzt.