- Anzeige -

Schlagwort: Thomas Jäger

Bernd Schneider wird nach der Erstausgabe der Neun Stunden von Kyalami seine professionelle Karriere beenden. Die DTM-Legende wird sich in Südafrika einen Mercedes-AMG GT3 mit Thomas Jäger und Kenny Habul teilen.

Mercedes-AMG Customer Racing hat seinen Fahrerkader für die Saison 2019 finalisiert. Insgesamt stehen achtzehn Piloten bei den Affalterbachern unter Vertrag – davon gehören zehn exklusiv zum Kader von Mercedes-AMG.

Black Falcon hat die Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring gewonnen. Knapp geschlagen wurden die Sieger des zweiten VLN-Laufs aus dem Hause Rowe Racing. Komplettiert wurde das Podest durch HTP Motorsport. Über die gesamte Renndistanz hinweg befanden sich alle Marken auf demselben Leistungsniveau und konnte Führungskilometer sammeln.

Sieben SP9-Besatzungen repräsentieren beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring die Marke Mercedes-AMG. Jeweils zwei Abordnungen von Black Falcon und HTP Motorsport wird bei diesem Unternehmen Werksunterstützung zuteil. Ebenfalls dabei: Landgraf Motorsport.

Der Österreicher Thomas Jäger startet in der kommenden Saison auf einem Opel Astra TCR in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Im Team von Lubner Motorsport teilt dieser sich die Lenkarbeit mit Rudolf Rhyn und Thorsten Wolter.

Erstmals in der zwölfjährigen Unternehmenshistorie tritt Black Falcon in Nordamerika an. Am nächsten Wochenende bestreitet das Meuspather Gespann die Erstauflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Circuit of The Americas in Austin. Zudem schultern die schwarzen Falken einen Doppeleinsatz in den Klassen GT3 und GT4.

Der Mercedes-AMG GT4 debütiert an diesem Wochenende auf der Nürburgring-Nordschleife. Den Einsatz beim Ruhrpokal leiten Uwe Alzen Automotive und Black Falcon. Eine Besatzung rekrutiert sich aus Uwe Alzen, Fabian Hamprecht, Thomas Jäger und Mike Stursberg, die andere aus Stefan Karg, Fidel Leib, Jan Seyffarth und Alexander Toril. Ein visueller Vorgeschmack.

Mercedes-AMG hat seine fünf vierköpfigen Werksbesatzungen für das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife benannt. Den Einsatz koordinieren neuerlich Black Falcon, HTP Motorsport und Haribo Racing. Die Ambition der Marke mit dem Stern: Titelverteidigung in der Eifel.

Thomas Jäger startet auch in der nächstjährigen Saison für Scheid-Honert Motorsport im BMW M235i Racing Cup. Das Programm umfasst sowohl die VLN-Langstreckenmeisterschaft als auch das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Nach dem Vizetitel im Markenpokal wolle der Nachwuchspilot, an diese Leistung anknüpfen.

Social Media

25,187FansGefällt mir
766FollowerFolgen