Nürburgring: Rennleitung schließt Grasser Racing aus

17175
Die Rennleitung hat Christian Engelhart und Mirko Bortolotti für den Sonntagslauf ausgeschlossen | © Stefan Deck

Christian Engelhart und Mirko Bortolotti werden das heutige Finale nicht bestreiten. Die Rennleitung hat die vermeintlichen gestrigen Sieger für den Saisonabschluss ausgeschlossen. Engelhart wurden mehrere weitere Vergehen nachgewiesen.

Grasser Racing muss das letzte Sprintrennen der Blancpain GT Series ohne seine Speerspitze rund um Christian Engelhart und Mirko Bortolotti bestreiten. Dem Duo wurden weitere Vergehen nachgewiesen, weshalb die Rennleitung Engelhart und Bortolotti die Teilnahme untersagt.

Bereits gestern erhielten die beiden eine Zeitaddition von dreißig Sekunden, weshalb das Lamborghini-Duo statt des Sieges nur den dreizehnten Platz erzielte. In der Auslaufrunde beging Engelhart weitere Vergehen. Der gebürtige Ingolstädter schnallte sich bereits in der Auslaufrunde ab und zog seine Handschuhe aus. Zusätzlich entnahm und zerstörte er die SD-Karte aus der Onboardkamera.

- Anzeige -

Darüber hinaus sprachen die Regelwächter eine Geldstrafe von fünftausend Euro aus. Und für Engelhart kann das Strafmaß noch höher ausfallen, da er noch beim DMSB vorsprechen muss.