- Anzeige -

Schlagwort: Blancpain Sprint Cup

Blancpain GT World Challenge Europe – Brands Hatch 2019 – Starterliste

Mit R-Motorsport hat eine weitere Mannschaft ihr Aufgebot für die Saison 2019 offiziell verkündet. Mit Maxime Martin, Jake Dennis, Marvin Kirchhöfer und Matthieu Vaxivière bleiben vier Piloten aus der Vorsaison mit an Bord. Neu hinzu kommen im Langstreckenpokal Matt Parry und Alex Lynn. In Spa sollen drei Autos starten.

In der vergangenen Saison gewann ein Lexus RC-F GT3 erstmals ein Rennen in der Blancpain-GT-Serie. Bei den Sechs Stunden von Le Castellet gelang der Premierensieg. Eine Wiederholung scheint in diesem Jahr unwahrscheinlich, da das Nachfolgerteam Tech 1 Racing allem Anschein nach kein Fahrzeug im Pro-Cup nennen wird.

Akka-ASP bereitet sich auf die Titelverteidigung in der Blancpain-GT-Serie vor. Raffaele Marciello bekommt mit Vincent Abril einen neuen Mitstreiter an die Seite gestellt. Der junge Franzose fuhr in den vergangenen vier Jahren für Bentley, verließ die Briten jedoch für das Jahr 2019. In den Langstreckenrennen wird Michael Meadows der dritte Fahrer sein.

Das W Racing Team hat seine Planungen für die diesjährige Saison der Blancpain GT Series bekannt gegeben. Demnach setzt WRT vier Audi R8 LMS in der Blancpain GT World Challenge Europe und drei im Endurance Cup ein. Auch weitere Starts in der IGTC stehen auf der Agenda.

Lexus wird weiter in der Blacnpain GT Series vertreten sein. Die Kooperation aus Tech 1 Racing und Panis-Barthez Compétition übernimmt die beiden Lexus RC-F GT von Emil Frey Racing. Die Fahrzeuge werden sowohl in der Langstrecken- als auch der Sprintwertung eingesetzt.

Die Winterpause kommt zu einem Ende und mit den Zwölf Stunden von Bathurst startet die SRO-Organisation in die neue Saison. Bereits mehrere Mannschaften haben sich zu verschiedenen Meisterschaften des GT3-Zampanos Stéphane Ratel bekannt. Ein Nachrichtenüberblick.

Um eine Terminkollision zu vermeiden, hat die SRO den Langstreckenlauf auf dem Nürburgring wieder aus dem Blancpain-GT-Kalender entfernt. Stattdessen findet das Endurance-Finale wieder in Barcelona statt. Zudem entfällt das Gastspiel auf dem ehemaligen Österreichring – zugunsten einer Sprintetappe in Zandvoort.

Michael Meadows und Raffaele Marciello haben im allerletzten Saisonlauf den Titelkampf im Blancpain Sprint Cup zu ihren Gunsten gewandt. Das Team Akka-ASP beförderte sich mit dem Finalsieg zum Meisterschaftsgewinn, wohingegen das W Racing Team trotz aller Bemühungen scheiterte.

Christian Engelhart und Mirko Bortolotti werden das heutige Finale nicht bestreiten. Die Rennleitung hat die vermeintlichen gestrigen Sieger für den Saisonabschluss ausgeschlossen. Engelhart wurden mehrere weitere Vergehen nachgewiesen.

Grasser Racing konnte sich nicht lange über den Start-Ziel-Sieg am Nürburgring freuen. Die Regelwächter wiesen Christian Engelhart ein Vergehen mit seinem HANS-System nach. Dadurch erben Alex Riberas und Christopher Mies den Sieg beim Samstagslauf.

Grasser Racing und Black Falcon stehen beim Finale des SRO-Sprintpokals auf der Poleposition. Somit befindet sich das Lamborghini-Duo Mirko Mirko Bortolotti und Christian Engelhart in optimaler Position, um seine Titelchancen im Samstagslauf auf dem Nürburgring zu verbessern.
video

Livestream: Blancpain Sprint Cup auf dem Nürburgring – Qualifikation
video

Livestream: Blancpain Sprint Cup auf dem Nürburgring – Rennen 2
video

Livestream: Blancpain Sprint Cup auf dem Nürburgring – Rennen 1

Nr. Team Fahrzeug Fahrer Pro-Cup 1 W Racing Team Audi R8 LMS Christopher Mies Alex Riberas 2 W Racing Team Audi R8 LMS Will Stevens Dries Vanthoor 14 Emil Frey Racing Lexus RC-F GT3 Christian Klien Albert Costa 17 W Racing Team Audi R8 LMS Stuart Leonard Robin Frijns 19 Grasser Racing Lamborghini Huracán GT3 Ezequiel Perez Companc Andrea Caldarelli 25 Saintéloc Racing Audi R8 LMS Simon Gachet Christopher Haase 55 Attempto Racing Audi R8 LMS Pieter Schothorst Pierre Kaffer 63 Grasser Racing Lamborghini Huracán GT3 Mirko Bortolotti Christian Engelhart 66 Attempto Racing Audi R8 LMS Steijn...

Der Blancpain-GT-Sprintcup reist mit doppelter Tabellenspitze zum Finale auf dem Nürburgring. Mit einem zweiten Rang und einem Sieg haben Michael Meadows und Raffaele Marciello einen großen Schritt gemacht und mit den bisherigen Tabellenführern Christopher Mies und Alex Riberas gleichgezogen. Die beiden WRT-Piloten erwischten in Ungarn ein schwaches Wochenende und gehen mit dem Rücken zur Wand in das letzte Sprintwochenende des Jahres.

Michael Meadows und Raffele Marciello haben auf dem Hungaroring wichtige Punkte im Kampf um den Blancpain-GT-Sprinttitel gesammelt. Mit einem zweiten Platz und einem Sieg ertappten sie Alex Riberas und Christopher Mies an einem schwachen Wochenende. In der Tabelle sind beide Teams nun gleichauf.
video

Livestream: Blancpain Sprint Cup auf dem Hungaroring – Rennen 2
video

Livestream: Blancpain Sprint Cup auf dem Hungaroring – Rennen 1

Social Media

25,208FansGefällt mir
766FollowerFolgen