- Anzeige -

Schlagwort: Blancpain GT Series

Das Grasser Racing Team arbeitet an einem Programm in der IMSA-Sportwagenserie. Teamchef Gottfried Grasser lobte die Serie in den höchsten Tönen. Sein Plan sieht derzeit den Einsatz von zwei Autos vor. Daneben will der Österreicher weiterhin drei Fahrzeuge im ADAC GT Masters ins Rennen schicken.

Ferrari hat in Mugello die zweite Evolutionsstufe des 488 GT3 vorgestellt. Das Auto findet vor allem bei Amateurfahrern großen Anklang. In der neuen Ausbaustufe haben sich die Ingenieure auf Details der Aerodynamik, sowie der Fahrdynamik konzentriert. Auch die elektronischen Stabilitätsprogramme wurden verbessert. Der V8-Motor blieb hingegen unangetastet.

Nach acht Jahren hat der Uhrenhersteller Blancpain verkündet, das Sponsoring der SRO-GT-Serien nicht fortzuführen. Dies verkündete Vizepräsident Andrea Caputo per Videobotschaft im Rahmen der SRO Award Ceremony in Las Vegas. Ein neuer Titelsponsor wurde noch nicht präsentiert.

Nr. Rennstall Fahrzeug Fahrer Pro-Cup 1 Team WRT Audi R8 LMS Evo Ezequiel Perez Companc Dries Vanthoor 2 Team WRT Audi R8 LMS Evo Christopher Mies Charles Weerts 4 Black Falcon Mercedes-AMG GT3 Maro Engel Luca Stolz 5 Phoenix Racing Audi R8 LMS Evo Kim-Luis Schramm Frank Stippler 11 Phoenix Racing Audi R8 LMS Evo Finlay Hutchison Frédéric Vervisch 23 Tech 1 Racing Lexus RC-F GT3 Aurélien Panis Jack Hawksworth 25 Saintéloc Racing Audi...

Nach bis zu vierzig Grad im Training sorgte ein Wetterumschwung in den Ardennen vor dem Rennen für unvorhersehbare Verhältnisse. Am Sonntagvormittag wurden die 24 Stunden für fast sechs Stunden unterbrochen. Porsche erreichte als erster Hersteller die Zielflagge, vertreten von GPX Racing. 

Im Rahmen der 24 Stunden von Spa-Francorchamps wurde der neue Kalender für die Saison 2020 präsentiert. Alle zehn Strecken bleiben auch im kommenden Jahr im Kalender, jedoch werden Langstrecken- und Sprintrennen künftig als gemeinsame Serie vermarktet. In der Intercontinental GT Challenge wird ein Acht-Stunden-Rennen in Indianapolis etabliert.

Porsche führte das Feld im ersten Training der 24 Stunden von Spa-Francorchamps an. Mit rund 2:20 Minuten waren Earl Bamber, Laurens Vanthoor und Timo Bernhard die Pacesetter auf dem Kurs in den Ardennen. Die Sitzung wurde wegen eines Unfalls in Raidillon mit der roten Flagge kurzzeitig unterbrochen.

Das Rekordstarterfeld von 72 Fahrzeugen der 24 Stunden von Spa-Francorchamps präsentierte sich am Mittwochabend den Fans in der Innenstadt von Spa. Vor dem historischen Casino reihten sich die Rennwagen auf und zahlreiche Besucher folgten der Einladung. Eine Galerie aus dem Glutofen in Spa.

24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps – Vorläufige Starterliste 2019

Blancpain GT World Challenge Europe – Zandvoort – Starterliste 2019

Wiedergutmachung gab es im zweiten Rennen an der Adria für Charles Weerts und Dries Vanthoor. Endete der erste Lauf des WRT-Duos noch im Kies, ging es am Sonntag ganz nach oben auf dem Podest. Das FFF Racing Team sammelte die meisten Punkte und reist als Tabellenführer zum nächsten Lauf in Zandvoort.

Bentley wird erstmals bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps vier Autos einsetzen. Rund einen Monat vor dem Saisonhöhepunkt wurden die Fahrerbesatzungen final festgelegt. Luis Felipe Derani wurde als letzter Pilot benannt. Das Duo Maxime Soulet und Andy Soucek wird für das Eintagsrennen geteilt.

Im ersten Rennen der Blancpain-GT-World-Challenge in Misano gab es einen Heimsieg für Lamborghini. Andrea Caldarelli und Marco Mapelli gewannen ihr erstes Saisonrennen für das FFF Racing Team. Auf die weiteren Podiumsplätze kamen das Team AKKA ASP und Black Falcon.

Die Bestzeiten in den beiden freien Trainings der Blancpain-GT-Sprintserie in Misano gingen an Mercedes-AMG und Audi. Unter der Hitze Italiens bewegten sich die Zeiten in einen Bereich der niedrigen 1:34-Minuten-Marke. Das zweite Training musste zweimal mit rot unterbrochen werden.

Die Blancpain-GT-Serie hat in Le Castellet ihr erstes Rennen der Saison in den Nachtstunden absolviert. Jules Gounon, Steven Kane und Jordan Pepper überragten mit ihrem Bentley Continental GT3 die Konkurrenz und siegten mit komfortablem Vorsprung vor den neuen Tabellenführern von SMP Racing. Für den britischen Hersteller war es bereits der dritte Sieg auf dem Kurs in Südfrankreich. Das Rennen gilt als letzte Standortbestimmung vor Spa. Eine Galerie von Manfred Muhr.

Die Blancpain-GT-Serie ist zu ihrer Generalprobe vor den 24 Stunden von Spa-Francorchamps in der Provence eingetroffen. Im ersten Training fuhren die Monza-Sieger von Dinamic Motorsport die schnellste Rundenzeit. Dahinter platzierten sich zwei Autos der einheimischen Mannschaft AKKA-ASP.
video

Livestream: Blancpain Endurance Cup in Silverstone – Qualifying

Das Rennwochenende der Blancpain GT World Challenge in Brands Hatch bot alles von Sonne über Regen bis hin zu Hagel. Jedoch war die siegreiche Marke immer gleich: Mercedes-AMG. Die Teams Akka-ASP und Black Falcon trotzten den Elementen und den Avancen der Kontrahenten und holten die Siege in beiden einstündigen Rennen. Für Black Falcon war es das erste Wochenende auf der kurzen Distanz und mit dem Sieg im Sonntagsrennen ein sehr erfolgreiches dazu.

Auch im zweiten Rennen der Blancpain GT Series in Brands Hatch war Mercedes-AMG der siegreiche Hersteller. Luca Stolz und Maro Engel verhalfen Black Falcon zum ersten Sieg in einem Sprintrennen. Platz zwei ging an die Lamborghini-Truppe FFF Racing Team. Auf Rang drei kam Attempto Racing als bestplatzierte Audi-Mannschaft.
AKKA-ASP Mercedes-AMG GT3 Blancpain GT World Challenge Europe

Mit einem ersten Rennsieg begannen Thomas Neubauer und Nico Bastian ihre Saison in der Blancpain GT World Challenge. Das Duo des Teams Akka-ASP fuhr als Teilnehmer der Silberwertung auch den Sieg in jener Kategorie ein. Des Weiteren erklommen die Teams von Black Falcon und Grasser Racing die Stufen des Podiums.

Social Media

25,135FansGefällt mir
766FollowerFolgen