- Anzeige -

Schlagwort: Blancpain GT Series

Die Blancpain-GT-Serie hat in Le Castellet ihr erstes Rennen der Saison in den Nachtstunden absolviert. Jules Gounon, Steven Kane und Jordan Pepper überragten mit ihrem Bentley Continental GT3 die Konkurrenz und siegten mit komfortablem Vorsprung vor den neuen Tabellenführern von SMP Racing. Für den britischen Hersteller war es bereits der dritte Sieg auf dem Kurs in Südfrankreich. Das Rennen gilt als letzte Standortbestimmung vor Spa. Eine Galerie von Manfred Muhr.

Die Blancpain-GT-Serie ist zu ihrer Generalprobe vor den 24 Stunden von Spa-Francorchamps in der Provence eingetroffen. Im ersten Training fuhren die Monza-Sieger von Dinamic Motorsport die schnellste Rundenzeit. Dahinter platzierten sich zwei Autos der einheimischen Mannschaft AKKA-ASP.
video

Livestream: Blancpain Endurance Cup in Silverstone – Qualifying

Das Rennwochenende der Blancpain GT World Challenge in Brands Hatch bot alles von Sonne über Regen bis hin zu Hagel. Jedoch war die siegreiche Marke immer gleich: Mercedes-AMG. Die Teams Akka-ASP und Black Falcon trotzten den Elementen und den Avancen der Kontrahenten und holten die Siege in beiden einstündigen Rennen. Für Black Falcon war es das erste Wochenende auf der kurzen Distanz und mit dem Sieg im Sonntagsrennen ein sehr erfolgreiches dazu.

Auch im zweiten Rennen der Blancpain GT Series in Brands Hatch war Mercedes-AMG der siegreiche Hersteller. Luca Stolz und Maro Engel verhalfen Black Falcon zum ersten Sieg in einem Sprintrennen. Platz zwei ging an die Lamborghini-Truppe FFF Racing Team. Auf Rang drei kam Attempto Racing als bestplatzierte Audi-Mannschaft.
AKKA-ASP Mercedes-AMG GT3 Blancpain GT World Challenge Europe

Mit einem ersten Rennsieg begannen Thomas Neubauer und Nico Bastian ihre Saison in der Blancpain GT World Challenge. Das Duo des Teams Akka-ASP fuhr als Teilnehmer der Silberwertung auch den Sieg in jener Kategorie ein. Des Weiteren erklommen die Teams von Black Falcon und Grasser Racing die Stufen des Podiums.

Zweimal wird Mercedes-AMG bei der Blancpain GT Series in Brands Hatch von der ersten Position ins Rennen gehen. Luca Stolz für Black Falcon und Fabian Schiller für Akka-ASP brachten ihre Autos auf die erste Startposition in einer Qualifikation, die mehrfach durch Regenschauer ins Wasser fiel. Dreimal musste die Rennleitung die Sitzung abbrechen.

Der April zeigte sich in Monza von seiner unberechenbaren Seite. Nach einem trockenen, fast sonnigen, Trainingstag schlug das Wetter am Renntag zurück und überflutete den Königlichen Park, sodass die Qualifikation zur Lotterie wurde. Der Rennsieg nach drei Rennstunden ging an Dinamic Motorsport. Eine Wochenendgalerie von Stefan Deck.

Die erste Trainingseinheit in Monza endete mit der Bestzeit für das Audi-Team Saintéloc Racing mit der Pro-Am-Besatzung. Ganze viermal musste die Sitzung mit der roten Flagge unterbrochen werden, um gestrandete Autos zu befreien. Weiter geht es am späten Nachmittag mit der Vorqualifikation.
video

Livestream: Blancpain GT Endurance Cup in Monza – Rennen
video

Livestream: Blancpain GT Endurance Cup in Monza – Qualifikation
video

Livestream: Blancpain GT Endurance Cup in Monza – Vorqualifikation
video

Livestream: Blancpain GT Endurance Cup in Monza – Freies Training
video

In Monza steigt der traditionelle Saisonauftakt des Blancpain Endurance Cups. Wer kann sich den ersten Sieg des Jahres sichern? Titelverteidiger Black Falcon geht unverändert ins neue Jahr, jedoch war der Renngott in der Vergangenheit den Titelträgern nicht wohlgesonnen.

Blancpain GT Endurance Cup – Monza 2019 – Starterliste

Im Cockpit der Bentley Continental GT3 soll es vorerst keine festen Fahrerteams geben. Motorsportchef Brian Gush will, dass die Piloten, welche in Spa in den vier Autos starten sollen, bereits zuvor erste Eindrücke sammeln dürfen. Auslöser sind die vakanten Plätze von Vincent Abril und Andy Souček.

Das W Racing Team bleibt mit drei Fahrzeugen im Blancpain Endurance Cup. Allerdings startet nur noch ein Audi R8 LMS Evo in der Pro-Wertung. Zwei Autos sind für den Silbercup genannt. In der Sprintwertung werden jeweils zwei Autos in beiden Kategorien genannt.

Mit R-Motorsport hat eine weitere Mannschaft ihr Aufgebot für die Saison 2019 offiziell verkündet. Mit Maxime Martin, Jake Dennis, Marvin Kirchhöfer und Matthieu Vaxivière bleiben vier Piloten aus der Vorsaison mit an Bord. Neu hinzu kommen im Langstreckenpokal Matt Parry und Alex Lynn. In Spa sollen drei Autos starten.

In der vergangenen Saison gewann ein Lexus RC-F GT3 erstmals ein Rennen in der Blancpain-GT-Serie. Bei den Sechs Stunden von Le Castellet gelang der Premierensieg. Eine Wiederholung scheint in diesem Jahr unwahrscheinlich, da das Nachfolgerteam Tech 1 Racing allem Anschein nach kein Fahrzeug im Pro-Cup nennen wird.

Garage 59 nimmt in der kommenden Saison mit zwei Aston Martin Vantage GT3 den Blancpain-Langstreckenpokal sowie ausgewählte Rennen der Intercontinental GT Challenge in Angriff. Bislang war das Team aus England mit zwei McLaren 650S GT3 unterwegs.

Social Media

25,261FansGefällt mir
766FollowerFolgen