GT3-Sport: BMW zeigt Skizze der M4-Rennversion

1052
Der neue BMW M4 GT3 | © BMW M

Die Bayerischen Motorenwerke haben eine Skizze des BMW M4 GT3 veröffentlicht. Der Sportwagen solle in der Saison 2022 erstmals zum Einsatz kommen.

Bereits seit Jahresbeginn stellt das Fachpublikum Mutmaßungen an, auf welcher Modellbasis die Bayerischen Motorenwerke ihren GT3-Sportwagen entwickeln. Markenliebhaber trugen sich bereits mit der Hoffnung, der Münchner Konstrukteur fertige wieder eine Rennvariante des Z4-Gefährts an. Allerdings enttäuschte Motorsportdirektor Jens Marquardt bereits während der Frühphase der Planungen, deutete stattdessen an: Die Wahl falle höchstwahrscheinlich auf die Viererbaureihe.

Nun haben die Bayerischen Motorenwerke bestätigt: Der BMW M4 tritt im GT3-Sport die Nachfolge des Sechsers an. Zudem veröffentlichte der in der Kapitale Bayerns ansässige Hersteller eine erste Skizze des BMW M4 GT3, auf der allerdings lediglich Konturen zu erkennen sind. Das Debüt auf der Piste beraumen die Bayerischen Motorenwerke für die Saison 2022 an.

- Anzeige -

Schon im Oktober ließ die Rennabteilung des bayerischen Konstrukteurs durchschimmern, die Konzeption des GT3-Rennfahrzeugs weitgehend abgeschlossen zu haben. Die ersten Probefahrten mit dem BMW M4 GT3 wolle der Automobilbauer im Sommer des nächsten Jahres absolvieren. Testeinsätze unter Wettkampfbedingungen ständen wiederum in der übernächsten Saison auf der Agenda.