VLN: Cayman GT4 Trophy umfasst künftig drei Wertungen

472
Die Cayman GT4 Trophy startet in ihre vierte Saison | © Porsche

Manthey-Racing richtet auch in diesem Jahr den Cayman-Markenpokal im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft aus. Eine Novum: die Unterteilung des Porsche-Wettbewerbs in drei Wertungen für den neuen 718 Cayman GT4 Clubsport, den Cayman GT4 Clubsport und ein kombiniertes Klassement.

In einer Pressemitteilung hat Manthey-Racing bestätigt, seinen Markenpokal innerhalb der VLN-Langstreckenmeisterschaft weiterzuführen. Somit findet in diesem Jahr bereits die vierte Saison des herstellerinternen Porsche-Wettbewerbs statt. Eine Neuerung: Aufgrund des Generationswechsels in der GT4-Klasse konkurrieren nunmehr zwei Cayman-Sportwagen verschiedenen Jahrgangs auf der Nürburgring-Nordschleife.

Darum untergliedert Manthey-Racing die Cayman GT4 Trophy fortan in drei Wertungen: eine für den neuen 718 Cayman GT4 Clubsport, eine weitere für das Vorgängermodell Cayman GT4 Clubsport sowie ein generationsübergreifendes kombiniertes Klassement für beide Gefährte. Zudem gewährt Manthey-Racing in Zukunft die Möglichkeit, eine Permit A für den Eifelaner Traditionskurs zu erlangen.

- Anzeige -

Den Erwerb ermöglicht Manthey-Racing mittels Modifikationen am Jahreswagen. Zum einen erhält der Porsche Cayman GT4 Clubsport einen kleineren Luftmengenbegrenzer, welcher die Leistung auf ungefähr dreihundert Pferdestärke herabsetzt. Zum anderen erhöhen Zusatzballaste die Fahrzeugmasse auf 1 350 Kilogram. Auf diese Weise ist es auch Permit-B-Piloten gestattet, den Mittelmotorrennwagen zu steuern.

Überdies vollzieht die Organisation einen Personaltausch: Oliver Uhlmann hat künftig die Leitung des Cayman-Markenpokals in der Grünen Hölle inne. Ebenjene Position bekleidete zuvor Thomas Raquet. „Mit dem Reglement wollen wir 2019 sowohl neue Teilnehmer als auch die bisherigen willkommen heißen“, merkt Oliver Uhlman an, welcher erfreut sei über die Fortsetzung des Wettstreits in der Vulkaneifel.

Auch die Führungsriege der Veranstaltergemeinschaft goutiere die Weiterführung des Cayman-Wettbewerbs. „Dass Manthey-Racing weiterhin die Teilnehmer der Cup-3-Klasse betreut, bedeutet ein wertvolles Stück Kontinuität für die VLN. Wir sind uns sicher, dass die Caymans auch 2019 wieder spannenden Rennsport bieten werden“, fügt VLN-Geschäftsführer Dietmar Busch daher hinzu.