IMSA: Connor De Phillippi wechselt zu BMW Motorsport

837
Connor De Phillippi testete bereits den BMW M8 GTE | © BMW Motorsport

Connor De Phillippi verlässt Audi, um bei BMW Motorsport anzuheuern. Der US-Amerikaner wird in der IMSA-Sportwagen-Meisterschaft einen der neuen BMW M8 GTE bewegen. Seine bislang bestätigten Teamkollegen sind Martin Tomczyk und John Edwards.

Das Aufgebot von BMW Motorsport nimmt langsam Konturen an. Nachdem die Münchner erneut Rahal Letterman Lanigan Racing als Werksmannschaft in der IMSA-Sportwagen-Meisterschaft auserkoren haben, wird nun auch die Fahrerfrage nach und nach beantwortet. Weiterhin fester Bestandteil des Aufgebots sind Martin Tomczyk und John Edwards. Neuberufen wurde Connor De Phillippi.

Der US-Amerikaner verlässt damit Audi und Land Motorsport. Dort konnte er in dieser Saison unter anderem das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewinnen. Der vierte Vollzeitfahrer ist aller Voraussicht nach Alexander Sims. De Phillippi nimmt die Stelle von Bill Auberlen ein, der ein wenig kürzer tritt. Auberlen bestreitet nur noch die Langstreckenrennen der IMSA für BMW.

- Anzeige -

De Phillippi, Edwards und Tomczyk absolvierten in dieser Woche den ersten US-Probefahrt des brandneuen BMW M8 GTE in Homestad. Das Trio wird auch am Dezembertest der IMSA SportsCar Championship in Daytona teilnehmen. Diese Testfahrten beginnen am kommenden Dienstag.

„Für mich wird ein Traum wahr. Nun ein Teil der BMW-Familie zu sein, stimmt mich sehr stolz“, schreibt De Phillippi auf seiner Facebook-Seite. „Für Rahal Letterman Lanigan Racing zu fahren ist ein großer Erfolg für mich. Ich kann ihnen nicht genug danken für diese Chance.“