IMSA: Joest und Penske absolvieren erste Testfahrten in Daytona

495
Der wahrscheinlich neue Arbeitsplatz von Earl Bamber und Nick Tandy: der Porsche 911 RSR | © Marcel Langer

Stehen Nick Tandy und Earl Bamber vor der Rückkehr in die Staaten?

 Die aktuellen Porsche LMP1-Piloten Earl Bamber und Nick Tandy kehren womöglich nach nur einer Saison im Langstreckenoberhaus in die IMSA SportsCar Championship zurück. Beide waren bereits in den Jahren 2015 und 2016 Vollzeitfahrer in der GTLM-Division.

 

Bamber und Tandy sollen in den USA Gianmaria Bruni und Laurens Vanthoor ersetzen, die  Porsches Aufgebot in der GTE-Pro-Wertung in der Langstrecken-WM anführen. Patrick Pilet und Dirk Werner gelten auf dem Schwesterfahrzeug als gesetzt.

- Anzeige -

Aber auch andere aktuelle LMP1-Piloten aus Zuffenhausen könnten ins GT-Programm aufgenommen werden. Alle Sechs besitzen noch einen Vertrag über die kommende Saison. Jedoch unwahrscheinlich sei ein Vollzeitprogramm von Neel Jani und André Lotterer in den USA, da beide an der Formel-E-Meisterschaft teilnehmen.

Rahal Letterman Laningan Racing bleibt BMW-Einsatzteam

Rahal Letterman Laningan Racing und BMW setzen ihre Kooperation fort. Der Rennstall zeigt sich seit 2009 für die Werkseinsätze der Münchener in den Staaten verantwortlich. In der abgelaufenen Saison durfte RLL nach anfänglichen Schwierigkeiten die Vizemeisterschaft in der GTLM-Wertung bejubeln.

Derzeit befinden sich mehrere Mechaniker, Techniker und Ingenieure des Teams bei BMW Motorsport, um den Zusammenbau des ersten M8 GTE zu vollenden. RLL erwartet das erste Einsatzchassis für die 24 Stunden von Daytona Ende November in den USA. Der Testbeginn soll beim Wintertest in Daytona erfolgen.

JDC-Miller Motorsports setzt auf Konstanz

Stephen Simpson und Misha Goikhberg bleiben JDC-Miller Motorsports erhalten. Beide steuerten bereits in der abgelaufenen den knallgelben Oreca 07 der Mannschaft aus Minnesota. Zusätzliche Hilfe erhält das Duo bei den Langstreckenrennen durch Chris Miller.

Die Besatzung des zweiten Fahrzeugs steht noch offen. Der Rennstall hat in den vergangenen Tagen in Sebring mehrere potentielle Piloten getestet, unter anderem den Vizemeister der Prototyp-Challenge-Klasse Colin Thompson.