- Anzeige -

Schlagwort: GT4 European Series

PROsport Performance hat seinen Einstieg ins ADAC GT Masters bestätigt. Der Rennstall hat insgesamt vier Rennfahrzeuge de Marke Aston Martin erworben – zwei GT3-Sportwagen und ein GT4-Doppel. 
video

Livestream: GT4 European Series auf dem Nürburgring – Rennen 2
video

Livestream: GT4 European Series auf dem Nürburgring – Rennen 1
video

Livestream: GT4 European Series in Misano – Rennen 2
video

Livestream: GT4 European Series in Misano – Rennen 1

Der Kurs von Brands Hatch wurde durch die GT4 European Series an seine Grenzen gebracht. Auf dem engen Asphaltband erkämpften sich Phoenix Racing und HHC Motorsport im riesigen Starterfeld die Laufsiege. Das erste Rennen wurde nach einem heftigen Unfall mit der roten Flagge abgebrochen.

Die österreichische KTM-Pilotin Laura Kraihamer hat kürzlich zwei Veranstaltungen an einem Wochenende bestritten. In der Reportage gibt sie SportsCar-Info Einblicke in das Erlebte und wie sie dem mentalen Stress begegnet ist. „Ich weiß nicht, ob ich das jemals in meinem Leben noch einmal erleben werde.“, so Kraihamer.

Ginetta hat im zweiten Saisonrennen der GT4 European Series in Zolder den ersten Saisonsieg eingefahren. Das Team HHC Motorsport profitiert von einer Strafe gegen Phoenix Racing, welche den zweiten Sieg in Folge für das Eifelaner Team verhindert. Stuart Middleton und William Tregurtha sind die neuen Meisterschaftsführenden.

Mit einem starken Start eröffnet Phoenix Racing die neue Saison der GT4 European Series. Der Sieg in Zolder ging an Nikolaj Möller-Madsen und Milan Dontje mit einer fehlerfreien Leistung im Audi R8 LMS GT4. Des Weiteren fahren die Autos von der Equipe Verschuur und von HHC Motorsport auf das Treppchen.

Die GT4 European Series hat in ihrer ersten Saison ein enormes Starterfeld von siebenundvierzig Fahrzeugen auf die Beine gestellt. Das Konzept war so überzeugend, dass die SRO Bewerbungen für über siebzog Fahrzeuge erreicht haben. Ausschlaggebend war schließlich die Kapazitätsgrenze in Brands Hatch und Zolder.

GT4 European Series - Starterliste 2018

ProSport Performance hat mit seinem Piloten Nicolas Verdonck den Test der GT4 European Series in Zolder dominiert. Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag ging die Bestzeit mit dem Porsche Cayman GT4 an den Belgier. Über die Mittagszeit verhinderte ein Regenschauer die Zeitenjagd.

Am Donnerstag fand in Vorbereitung auf die diesjährigen GT4-Wettebwerbe eine eintägige Einstellfahrt auf dem Circuit Zolder statt. Die absolute Bestzeit erzielte ProSport Performance mit seinem Porsche Cayman Pro 4. Der Test in Bildern. Eine Galerie von Stefan Deck und Haoyü Wang.

Das Team von Racing One plant, einige VLN-Läufe mit zwei neu erworbenen Audi R8 LMS GT4 zu bestreiten. Auch ein Einsatz beim 24-Stunden-Rennen stehe zur Debatte. Das Hauptaugenmerk gelte allerdings der Teilnahme an der GT4-Europaserie der SRO. Zudem führt der Rennstall aus Andernach sein Programm mit dem Ferrari 458 fort.

Phoenix Racing ergänzt sein GT3-Unternehmen um ein Programm in der GT4-Europaserie. Die Meuspather Equipe tritt mit dem brandneuen Audi R8 LMS GT4 an. Zurzeit diskutiert das Gespann um Ernst Moser die Fahrerfrage. Auch eine Teilnahme am Blancpain Endurance Cup steht weiterhin auf dem Programm.

Social Media

25,241FansGefällt mir
766FollowerFolgen