- Anzeige -

Schlagwort: DMV-250-Meilen-Rennen

Bruno Spengler absolvierte beim VLN-Semifinale sein Debüt auf der Nordschleife des Nürburgrings. Das Resümee? „Ich glaube, ich habe noch nie so oft in den Rückspiegel geschaut wie heute“, schmunzelt der DTM-Fahrer, welcher vornehmlich seine Pflichtrunden durch die Eifel drehte.

Bei schwierigen Bedingungen haben sich Dominik und Mario Farnbacher den ersten Sieg eines japanischen Rennwagens in der VLN gesichert. Die neueste Ausbaustufe ihres Lexus RC F entpuppte sich als der große Wurf und die Brüder verwiesen die Konkurrenz auf die Plätze. Eine Galerie von Ralf Kieven.
video

Dominik und Mario Farnbacher haben es vollbracht: Mit dem Lexus RC F GT errang das Brüderduo den ersten VLN-Sieg eines Herstellers aus Japan – und vom asiatischen Kontinent generell. Auf der Poleposition stand Frikadelli Racing. Das DMV-250-Meilen-Rennen im Videorückblick.

Farnbacher Racing hat das vorletzte VLN-Rennen der Saison mit dem Lexus RC F GT Prototype gewonnen. Damit holten Dominik und Mario Farnbacher den ersten Sieg eines japanischen Fabrikats. Bei schwierigen Bedingungen vervollständigten Alexander Sims und Stef Dusseldorp im Rowe-BMW sowie Christopher Mies und Connor De Phillippi im Land-Audi das Podium.

Frikadelli Racing hat sich die Poleposition beim Halbfinale der VLN-Langstreckenmeisterschaft gesichert. Im wegen Nebel leicht verspätet gestarteten Zeittraining verwiesen Patrick Huisman und Norbert Siedler die Mannschaften von Haribo Racing und Land Motorsport auf die Plätze.

Lexus befördert die GT3-Entwicklungsarbeit in die nächste Phase. An diesem Wochenende tritt die Einsatzmannschaft von Farnbacher Racing mit dem RC-F-Modell der nächsten Generation an. Eine Toyota-Delegation unterstützt den Einsatz beim Halbfinale der VLN-Langstreckenmeisterschaft.

Die Veranstaltergemeinschaft hat die Starterliste für das DMV-250-Meilen-Rennen veröffentlicht. Demnach sind 159 Meldungen bei der VLN-Organisation eingegangen. Falken Motorsports startet mit einem BMW M6 GT3, das Team Zakspeed mit einem Nissan GT-R Nismo GT3. Der KTM X-Bow GT4 debütiert auf der Nordschleife.

Falken Motorsports absolviert beim VLN-Halbfinale einen Doppeleinsatz. Parallel zur Teilnahme mit dem Porsche-Neunelfer startet der japanische Reifenhersteller beim DMV-250-Meilen-Rennen mit einem BMW M6 GT3. Am Lenkrad des Sechsers: Alexandre Imperatori und Werksfahrer Philipp Eng.

Social Media

25,143FansGefällt mir
766FollowerFolgen