- Anzeige -

Dinamic Motorsport nimmt an dem Pro-Cup der Blancpain Endurance Series teil. Dazu haben Italiener einen neuen Porsche 911 GT3 R erworben. Klaus Bachler und Andrea Rizzoli stehen als erste Piloten fest.

Land-Motorsport hat sein Fahreraufgebot für das ADAC GT Masters verkündet. Weiterhin fester Bestandteil des Kaders ist Christopher Mies. Sein neuer Teamkollege wird Max Hofer. Für das Schwesterfahrzeug wurden Dries Vanthoor und Ricardo Feller verpflichtet.

Aston Martin hat seine ersten beiden Fahrer für die DTM bekannt gegeben. Jake Dennis wechselt von der GT-Abteilung der Briten in die DTM. Sein Teamkollege wird Paul Di Resta.

Audi Sport customer racing hat zwei neue Werksfahrer unter Vertrag genommen. Diese sind Mattia Drudi und Niels Langeveld. Damit zählt der Kader nun dreizehn Piloten. Derweil gehört Robin Frijns nicht mehr zum Kader.

HB Racing hat mitgeteilt, das ADAC GT Masters neuerlich mit einem Ferrari 488 GT3 zu bestreiten. Die Zusammenstellung des Fahrerdoppels wolle der Neumarkter Rennstall in Kürze bekannt geben.

Um sich auf den GTE-Einstieg zureichend vorzubereiten, beabsichtigt Brabham Automotive, Testeinsätze bei verschiedenen Veranstaltungen durchzuführen. Eine GT3-Homologation des BT62-Sportwagens stehe allerdings nicht zur Debatte. Daher wäre ein Teilnahme an der SPX-Wertung naheliegend.

In einem ereignisarmen Vierundzwanzig-Stunden-Wettstreit im Dubai Autodrome hat Car Collection Motorsport einen dominanten Sieg eingefahren. Die Markenkollegen des W Racing Teams verhalfen der oberbayerischen Marke zu einem Zweifacherfolg. Die Creventic-Saisoneröffnung in Bildern.

Noch bis zum kommenden Sonntag hat die Essen Motor Show ihre Pforten geöffnet. Zwischen unzähligen mehr oder weniger seriösen Ausstellungsstücken aus der Tuning-Szene finden sich auch zahlreiche Rennboliden. Die Motor Show in einer Galerie von Ralf Kieven.

Porsche tritt mit einer besonderen Lackierung seiner 911 GT3 R bei den Zwölf Stunden von Bathurst an, eingesetzt von Earl Bamber Motorsport. Aus diesem Grund sind die Elfer bei ihrem letzten Werksauftritt im Design der Neuseeländischen Rugby Nationalmannschaft, genannt All Blacks, gehalten.

In der Qualifikation zum GT-Weltpokal in Macao sicherte sich Mercedes-AMG die besten vier Startplätze für das Qualifikationsrennen. Schnellster in den Häuserschluchten der Fernostmetropole war einmal mehr Edoardo Mortara, der somit beim Start morgen freie Sicht auf die erste Kurve genießen kann. Das Zeitfahren in Bildern, eine Galerie von Kevin Pecks.

Beim ersten Wochenende der SRO-GT-Sprintserie in Misano war die Audi-Mannschaft des W Racing Teams über weite Strecken federführend. Lediglich ein kurzes Intermezzo der Bentley Boys beim Qualifikationsrennen trübte ein wenig das lupenreine Wochenende der Belgier. Beim Hauptrennen um die Meisterschaftspunkte waren Laurens Vanthoor und Frédéric Vervisch aber wieder die Herren des Handelns und sicherten sic Sieg und Tabellenführung.

Ein Knaller am Dienstagmittag: Rowe Racing setzt fortan zwei neue Porsche 911 GT3 R im Blancpain Endurance Cup ein. Für dieses Programm stellt Porsche sechs Werksfahrer für die einstige BMW-Mannschaft ab.

Tekno Autosports hat für McLaren den Gesamtsieg bei den Zwölf Stunden von Bathurst davongetragen. Shane von Gisbergen, Álvaro Parente und Jonathan Webb triumphierten im Endspurt. Obwohl Titelverteidiger Nissan sich nochmals in die Offensive begab, unterlag Nismo im finalen Umlauf. Der Wettstreit am Mount Panorama in Bildern.

Lexus wird weiter in der Blacnpain GT Series vertreten sein. Die Kooperation aus Tech 1 Racing und Panis-Barthez Compétition übernimmt die beiden Lexus RC-F GT von Emil Frey Racing. Die Fahrzeuge werden sowohl in der Langstrecken- als auch der Sprintwertung eingesetzt.

Zu Wochenbeginn richteten die Organisatoren des ADAC GT Masters eine zweitägige Testveranstaltung in der Motorsport-Arena Oschersleben aus. Am Montag überzeugte Lamborghini mit der Tagesbestzeit, am Dienst agierte Mercedes-AMG federführend und setzte sich an die erste Stelle des kombinierten Klassements. Die Einstellfahrten in Bildern.

Am Donnerstag fand in Vorbereitung auf die diesjährigen GT4-Wettebwerbe eine eintägige Einstellfahrt auf dem Circuit Zolder statt. Die absolute Bestzeit erzielte ProSport Performance mit seinem Porsche Cayman Pro 4. Der Test in Bildern. Eine Galerie von Stefan Deck und Haoyü Wang.

Nach dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat Audi auch die GT3-Kraftprobe in Spa-Francorchamps gewonnen. Saintéloc Racing erklomm mit Markus Winkelhock, Christopher Haase und Jules Gounon die Podiumsmitte. Die Bentley Boys errangen den Silberpokal, Mercedes-AMG belegte Platz drei.

Die SRO-Sprintveranstaltung in Budapest gipfelte in einem Kräftespiel zwischen den Abordnungen von Audi und Mercedes-AMG. Triumphierte das W Racing Team noch im Qualifikationsrennen, nahm HTP Motorsport im Hauptlauf daraufhin Revanche. Das Wochenende auf dem Hungaroring in Bildern.

Beim Auftritt der GT Open in Spa-Francorchamps sicherten sich Alessandro Pier Guidi und Mikkel Mac im Ferrari von Luzich Racing sowie die BMW-Mannschaft von Teo Martin mit Fran Rueda und Andrés Saravia hinter dem Steuer die beiden Laufsiege. Demnach hat der Däne Mac vor den beiden BMW Fahrern und seinem Teamkollegen die Führung in der Meisterschaft inne.  

Der Audi R8 LMS Evo hat sein erstes 24-Stunden-Rennen gewonnen. Car Collection Motorsport beendete die 24 Stunden von Dubai vor dem belgischen Team WRT. Die Scuderia Praha brachte einen Ferrari auf Rang drei ins Ziel. Black Falcon und Grasser Racing, welche vor dem Rennen hoch gehandelt wurden, mussten technische Defekte verzeichnen.

Social Media

25,428FansGefällt mir
714FollowerFolgen