IMSA: Petit Le Mans und Virginia-Lauf werden verschoben

68
Das Petit Le Mans wurde in den November verschoben | © IMSA

Nach der Terminverschiebung der 24 Stunden von Le Mans musste nun auch die IMSA ihren Kalender anpassen. Demnach werden die Rennen aus Virginia und das Petit Le Mans neuterminiert.

Aufgrund des neuen Termins für die 24 Stunden von Le Mans, welche nun im August ausgetragen werden, musste die IMSA reagieren und ihren Kalender umgestalten. Die betroffenen Rennen sind die GT Challenge auf dem Virginia International Raceway und das Petit Le Mans.

Der Lauf aus Virginia, welcher ausschließlich für Fahrzeuge der GTLM- und GTD-Klasse ist, findet nun am 9. Oktober statt. Den ursprünglichen Termin nimmt nun das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ein. Damit bildet Virginia nun das Finale des Sprint-Cups.

Eine Woche später hätte das Petit Le Mans auf der Road Atlanta ausgetragen werden sollen. Doch auch das Finale der IMSA SportsCar Championship musste daher verlegt werden. Das Petit Le Mans startet nun am 13. November.