ADAC GT Masters: Daniel Keilwitz heuert beim Team Zakspeed an

506
Daniel Keilwitz startet fortan für das Team Zakspeed | © Gruppe C

Das Zerwürfnis zwischen ProSport Performance und Daniel Keilwitz gereicht dem Team Zakspeed zum Vorteil. Denn die Mercedes-AMG-Equipe konnte dadurch einen notwendigen Personaltausch durchführen. Der Athlet aus Villingen-Schwenningen ersetzt Jeroen Bleekemolen während der restlichen Saison.

Nach der Überwerfung mit ProSport Performance heuert Daniel Keilwitz beim Team Zakspeed an. Die Mercedes-AMG-Mannschaft hat den Piloten aus Villingen-Schwenningen für die restliche ADAC-GT-Masters-Saison engagiert. Keilwitz nimmt den Cockpitplatz Jeroen Bleekemolens ein, welcher ohnehin weiteren Verpflichtungen nachkommen muss und daher die verbleibenden Sprintrennen nicht hätte bestreiten können.

Plangemäß begann Keilwitz das diesjährige ADAC GT Masters gemeinsam mit Aston-Martin-Werksfahrer Maxime Martin – mit der Maßgabe, um den Titel zu kämpfen. Mit Fortdauer der Saison flackerten jedoch Unstimmigkeiten auf; schlussendlich legte Keilwitz den ADAC-GT-Masters-Debütanten von ProSport Performance sogar eine unprofessionelle Vorgehensweise zur Last, weshalb der vormalige Corvette-Dauerstarter die Zusammenarbeit beendete.

- Anzeige -

Sein bislang bestes Saisonresultat erzielte Keilwitz beim Gastspiel auf dem ehemaligen Österreichring: Platz neun. Nun wechselt Keilwitz zum Team Zakspeed. Sein neuer Stallgefährte ist Jimmy Eriksson, welcher in der Tabelle mit dreiunddreißig Punkten an gesamtsiebzehnter Stelle rangiert. In der Teamwertung belegt das Team Zakspeed derzeit wiederum den zwölften Platz – mit vierundfünfzig Zählern.