VLN: Schnee sorgt für Abbruch

489
Starker Schneefall hat zur Unterbrechung geführt | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Die Rennleitung musste den zweiten Wertungslauf der VLN unterbrechen, weil starker Schneefall in der Eifel einsetzte. Zur Zeit des Abbruchs lag Schnitzer Motorsport in Front.

Der Winter ist zurück in der Eifel. Bereits beim Start des DMV-Vier-Stunden-Rennens fing es rund um die Nordschleife an zu schneien. Mit zunehmender Renndauer nahm auch der Schneefall zu. Bis die Rennleitung nach der zweiten Rennrunde das Rennen wegen des starken Schnees unterbrechen musste.

An Spitze liegt derzeit Schnitzer Motorsport. Martin Tomczyk übernahm bereits auf der ersten Runde die Führung. Dahinter liegt Car Collection Motorsport. Jens Klingmann hält für Falken Motorsports den Bronzerang. Einen starken vierten Platz hält die Viper des Teams Zakspeed inne.

- Anzeige -

Auf den weiteren Rängen folgen Land-Motorsport, GetSpeed Performance, Walkenhorst Motorsport, Ring Police und Black Falcon. Aktuell klart es um den Nürburgring wieder auf. Aber ab Hatzenbach liegt eine geschlossene Schneedecke. Von daher ist die Fortführung unwahrscheinlich.

Update 14:07 Uhr: Die Rennleitung hat entschieden, den Lauf nicht fortzusetzen. Auf den Streckenabschnitten von Fuchsröhre bis Bergwerk liegt Schnee auf dem Seitenstreifen und in etwa einer Stunde wird ein neuer Schneeschauer erwartet.