- Anzeige -

Schlagwort: Portimão

Der neue Mercedes-AMG GT3 Evo feiert bei den 24 Stunden von Portimão sein Renndebüt. Der Einsatz wird von der Driving Academy der Affalterbacher koordiniert. Das Fahrerensemble rekrutiert sich aus Werks- und Herrenfahrern.

Die niederländische Motorsport-Agentur Creventic hat den Kalender zur nächstjährigen Saison der 24-Stunden-Serie verabschiedet. Dabei wurden sowohl der Auftritt in Mugello als auch das Gastspiel aus Barcelona um eine Woche verlegt.

Die Entscheidung beim ELMS-Finale fiel im Zielsprint. Letzten Endes triumphierte United Autosports über Panis-Barthez Compétition. Die Podiumsmitte erklommen Phil Hanson und Filipe Albuquerque. Proton Competition errang den GTE-Tagessieg und reklamierte den Titelgewinn für sich.

Nächste Woche gibt der nagelneue GT3-Sportwagen von Porsche sein Renndebüt. Manthey-Racing startet mit dem Zuffenhausener-Gefährt bei den 24-Stunden von Portimão. Der 911 GT3 R wird in der SPX-Klasse genannt.

Auch BMW war vergangene Woche an der Algarve zugegen, um in Vorbereitung auf die WM-Premiere eine weitere Endurance-Probefahrt mit seinem GTE-Achter zu unternehmen. Am Lenkrad drehten Augusto Farfus, António Félix da Costa, Martin Tomczyk, Nick Catsburg und Philipp Eng. Die Gegenwart einiger LMP1-Teams bereitete auf den Überrundungsverkehr vor.

Der ACO hat den Terminkalender für die nächstjährige Saison der Europäischen Le-Mans-Serie veröffentlicht. Neu im Fahrplan des kontinentalen Wettbewerbs: Monza und die Algarve. Es entfallen: Imola und Estoril als Schauplatz des Finalrennens.

Social Media

25,210FansGefällt mir
766FollowerFolgen