- Anzeige -

Schlagwort: David Jahn

Callaway Competition hat den Sonntagssieg bei der ADAC-GT-Masters-Begegnung in Most unumwunden für sich reklamiert. Von der Poleposition gestartet, musste Grasser Racing mit der Silbertrophäe vorliebnehmen. Eine Kollision zwischen David Jahn und Thomas Preining zog eine Rotintermission nach sich.

Eine Corvette schloss das erste freie Training in Oschersleben an Position eins ab. Bewegt wurde das Auto von Sven Barth und David Jahn für RWT Racing. Dahinter platzierten sich Grasser Racing und das Team 75 Bernhard. Titelverteidiger Robert Renauer kam im ersten Auftritt mit Thomas Preining auf Platz 25.

David Jahn tritt in diesem Jahr wieder für RWT Racing an. Der Rückkehrer strebt im ADAC GT Masters „einige Achtungserfolge“ an. Sein Stallgefährte bei der Corvette-Equipe: Stammfahrer Sven Barth, welcher die Erwartungen wiederum herabsenkt und beabsichtigt, sich im Mittelfeld zu positionieren.

Das Team 75 Bernhard startet in der kommenden Saison mit einem Neunelfer in der Klasse Cup 2 der VLN-Langstreckenmeiserschaft. Am Steuer hantieren bei diesem Unternehmen David Jahn und Marek Böckmann.

Kévin Estre und David Jahn haben den Samstagslauf des Saisonfinales des ADAC GT Masters in Hockenheim gewonnen. Dahinter überquerten die Pole-Setter und Meisterschaftsführenden Christopher Mies und Connor de Phillippi die Ziellinie und bauten den Vorsprung auf die Verfolger von Callaway Competition damit aus.

Zumindest mathematisch sind beim ADAC-GT-Masters-Finale in Hockenheim noch zehn Fahrer in der Lage, den Titel zu erfechten. Nach der vorletzten Begegnung in Zandvoort haben sich aber Callaway Competition, Land Motorsport und das Team 75 Bernhard in eine weitaus günstigere Position manövriert.

Das Gastspiel auf dem Nürburgring hat den ADAC-GT-Masters-Titelkampf dynamisiert. Bauten Daniel Keilwitz und Jules Gounon ihren Tabellenvorsprung am Samstag noch aus, blieb das Corvette-Ensemble sonntags punktlos. Ferner katapultierte sich David Jahn dank eines erfolgreichen Wochenendes ins Meisterschaftsrennen.

Dank einer souveränen Leistung hat das Team 75 Bernhard seinen ersten Sieg im ADAC GT Masters errungen. David Jahn und Kévin Estre fuhren beim Samstagsrennen in Spielberg einen ungefährdeten Sieg ein. Von der Poleposition gestartet, ertrotzte C. Abt Racing den Silberrang. Callaway Competition komplettierte das Podium.

Social Media

25,173FansGefällt mir
766FollowerFolgen