VLN: Veranstalter präsentiert vorläufigen Kalender für 2021

192
Die VLN möchte 2021 wieder neun Rennen ausrichten | © Ralf Kieven (1Vier.com)

Die VLN hat den vorläufigen Kalender für die Saison 2021 präsentiert. Dabei probieren die Veranstalter neun Wertungsläufe auszurichten. Beginnen soll die Saison mit der Westfalenfahrt am 27. März. Das Finale wird Anfang Oktober ausgetragen.

Eigentlich hätte am vergangenen Wochenende das Finale der VLN stattfinden sollen. Allerdings verneinte die Kreisverwaltung die Freigabe für das letzte Rennen der Saison 2020. Doch die Organisation rund um Christian Stephani blies nicht lange Trübsal. So richtete der Veranstalter schnell den Blick nach vorn und man erarbeitete einen Kalenderentwurf für das kommende Jahr.

Im kommenden Jahr sollen wieder neun Läufe bestritten werden. Den Auftakt markiert die 66. ADAC Westfalenfahrt am 27. März. Eine Woche vorher findet die Probe- und Einstellfahrt statt. Das Sechs-Stunden-Rennen ist auf den 11. September datiert worden. Abgeschlossen wird die Saison 2021 mit dem Münsterlandpokal am 9. Oktober.

- Anzeige -

Darüber hinaus soll es auch im Jahre 2021 einen Double-Header geben. Dieser ist im Juli angedacht. Und was ist noch neu im neuen Jahr? BMW schreibt zur nächsten Saison erstmals den M2 CS Racing Cup aus. Auch KTM hat einen neues Fahrzeug mit dem X-Bow GTX vorgestellt. Stephani arbeitet zusammen mit KTM an der Umsetzung und Einsetzbarkeit am Ring.

Der komplette vorläufige Kalender für die Saison 2021:

20.03. – Probe- und Einstellfahrt
27.03. – 66. ADAC Westfalenfahrt
17.04. – 46. DMV 4-Stunden-Rennen
01.05. – 63. ADAC ACAS Cup
26.06. – 52. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
10.07. – 61. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
11.07. – 44. RCM DMV Grenzlandrennen
11.09. – ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
25.09. – 53. ADAC Barbarossapreis
09.10. – 45. DMV Münsterlandpokal