Hockenheim: Poleposition für Kelvin van der Linde

131
Fällt heute die Vorentscheidung im Titelkampf? | © Stefan Deck

Tabellenführer Kelvin van der Linde wird das zweite Rennen des ADAC GT Masters in Hockenheim von der Poleposition starten. In seiner letzten Qualifikationsrunde brachte er das Auto an die Spitze des Klassements. Die Titelrivalen Mirko Bortolotti und Christian Engelhart starten mit ihrem Grasser-Lamborghini von Rang zehn.

Rutronik Racing hat das Doppel komplettiert. Auch im Sonntagsrennen auf dem Hockenheimring steht das Team aus Remchingen bei Pforzheim auf der Poleposition. Der Meisterschaftsführende fuhr am Sonntagmorgen mit 1:38,326 Minuten in seinem letzten Umlauf die schnellste Rundenzeit.

Für die seit gestern Zweitplatzierten Mirko Bortolotti und Christian Engelhart bedeutet dies eine Aufholjagd. Engelhart qualifizierte sich mit 1:38,649 Minuten fü Rang zehn. Die Tabellendritten Marvin Kirchhöfer und Markus Pommer in der Callaway-Corvette nehmen das Rennen von Position vierzehn auf.

- Anzeige -

Den Polesetter van der Linde in der ersten Startreihe eskortieren wird Franck Perera. Der Lamborghini-Pilot konnte am Nürburgring, ebenfalls aus der ersten Startreihe, das Sonntagsrennen gewinnen, bevor das Auto im Nachgang disqualifiziert wurde. Die zweite Startreihe teilen sich Audi-Athlet Christopher Mies und Porsche-Pilot Klaus Bachler.