ADAC GT Masters: Nürburgring-Sieger disqualifiziert

1630
Schlechte Nachrichten für das Grasser Racing Team | © Daniel Stauche

Franck Perera und Rolf Ineichen wurden nachträglich in beiden Rennen des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring disqualifiziert. Damit verlor das Grasser-Racing-Duo auch den Sieg am Sonntag. Neue Laufsieger sind Klaus Bachler und Timo Bernhard. Das Ergebnis ist jedoch weiterhin nicht offiziell, da das Berufungsverfahren noch läuft.

Der ADAC hat während des Rennwochenendes auf dem Hockenheimring eine Ergebnisänderung des Sonntagsrennens vom Nürburgring kommuniziert. In der technischen Nachkontrolle wurde am siegreichen Fahrzeug des Grasser Racing Teams eine Abweichung festgestellt. Die Geometrie des Luftmengenbegrenzers am Auto von Franck Perera und Rolf Ineichen entsprach nicht der des homologierten Teils.

Dies bedeutet einen Verstoß gegen Artikel 28.3 des Reglements, welcher die Disqualifizierung nach sich zieht. Die Entscheidung gilt für beide Läufe, hat jedoch die größten Auswirkungen auf das Ergebnis des zweiten Rennens. Neue vorläufige Laufsieger sind Klaus Bachler und Timo Bernhard vom Team 75 Bernhard.

- Anzeige -

Auch auf die Meisterschaft hat dies einen Einfluss. Die Tabellenführer Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde rückten auf Position zwei nach vorn, was vier Punkte mehr bedeutet. Marvin Kirchhöfer und Markus Pommer machten hingegen nur einen Punkt gut. Das Grasser Racing Team hat gegen die Entscheidung Einspruch eingelegt, was bedeutet, dass die Wertung weiterhin nicht offiziell ist.