Bathurst 12: Aston Martin fährt Bestzeit in Qualifikation

331
Jake Dennis verhalf R-Motorsport zur provisorischen Poleposition | © SRO

Jake Dennis hat in der halbstündigen Qualifikation zu den Zwölf Stunden von Bathurst die Bestzeit für Aston Martin erzielt. Darauf folgten drei Mercedes-AMG GT3. Ebenfalls unter die besten Zehn haben es Porsche, Bentley, Audi und Nissan geschafft.

Aston Martin steht auf der provisorischen Poleposition zu den Zwölf Stunden von Bathurst. Jake Dennis umrundete den Mount Panorama Circuit in 2:02,413 Minuten. Damit war der R-Motorsport-Fahrer nur zwölf Hundertstelsekunden schneller als Mercedes-AMG-Pilot David Reynolds. Maro Engel im nächsten Mercedes-AMG GT3 fehlten weitere fünf Tausenfstelsekunden.

Rang vier ging an Yelmer Buurman. Der Niederländer steuert gewohntermaßen einen Silberpfeil aus dem Hause Black Falcon. Sein Defizit auf Dennis betrug nur knapp sechzig Hundertstelsekunden. Lange Zeit hielt der ehemalige Porsche-Junior Matt Campbell die Bestzeit. In der Endabrechnung wurde er noch bis auf Position fünf durchgereicht.

- Anzeige -

Steven Kane platzierte den besten Bentley Continental GT3 auf die sechste Position. Auf den Rängen sieben und acht folgten die besten Vertreter aus dem Audi-Lager. Intern war Christopher Haase eine Zehntelsekunde schneller als Kelvin van der Linde. Die besten Zehn komplettierten Raffaele Marciello und Oliver Jarvis, der für die Nissan-Truppe von KCMG antritt. Um 6.40 Uhr Mitteleuropäischer Zeit startet der Shootout der besten Zehn.