Macao: Audi kontert im zweiten Training

505
Robin Frijns war der schnellste Mann beim zweiten Training | © Audi Mediacenter

Audi agierte beim zweiten Training beim GT-Weltpokal in Macao tonangebend. Insgesamt schafften es vier Audi R8 LMS unter die besten Zehn. Den Sitzungsbestwert erzielte Robin Frijns. Dahinter reihten sich Augusto Farfus und Markus Pommer ein.

Beim zweiten Training zum GT-Weltpokal in Macao ist Robin Frijns für Audi den schnellsten Umlauf der Sitzung gefahren. Der Niederländer benötigte für seine beste Runde 2:18,507 Minuten. Auf Rang zwei wurde BMW-Pilot Auguto Farfus gewertet. Dem DTM-Spezialisten fehlten 0,343 Sekunden.

Die dritte Position ging wieder an die Ingolstädter. Markus Pommer war 0,029 Sekunden langsamer als Farfus. Daniel Juncadella wurde bester Mercedes-AMG-Fahrer. Dem Spanier wies ein Defizit von 0,788 Sekunden auf Frijns auf. Auf dem fünften Rang sah der nächste Audi-Athlet das schwarz-weiß karierte Tuch. Nico Müller zeigte sich dafür verantwortlich.

- Anzeige -

Dahinter platzierte sich der schnellste Mann des ersten freien Trainings. Maro Engels Defizit auf den Spitzenwert betrug 1,091 Sekunden. Knapp hinter Engel wurde Raffaele Marciello gewertet. Die besten Zehn wurden durch Lucas di Grassi, der ebenfalls für Audi startet, Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti und Vorjahressieger Laurens Vanthoor komplettiert.