Le Mans: United Autosport steigt in die LMP2 auf

179
Das neue Einsatzgerät von United Autosport: Der Ligier JS P217 | © United Autosport

Der britische Rennstall United Autosport plant neben der Weiterführung seines LMP3-Programms in der ELMS auch den Aufstieg in die LMP2-Division. Dazu hat die Mannschaft einen neuen Ligier JS P217 geordert. Einsatzgebiete sollen die 24 Stunden von Le Mans und die ELMS sein.

United Autosport hat seinen Fahrplan für die nächste Saison veröffentlicht. Auf der einen Seite wollen die Briten die Einladung zu den 24 Stunden von Le Mans annehmen und in der LMP2-Klasse starten. Dazu hat die Truppe rund um Zak Brown einen neuen Ligier JS P217 bestellt.

Auf der anderen Seite ist ein zweigleisiges Programm in der ELMS geplant. Hier setzt die britische Equipe sowohl auf den Neuwagen aus dem Hause Onroak Automotive als auch auf die den bewährten Ligier JS P3 für die LMP3-Kategorie. Während der Fahrerkader für den LMP2-Sportwagen noch nicht geklärt ist, bewegen zukünftig John Falb, Enzo Potolicchio und Sean Rayhall den Ligier JS P3.

- Anzeige -