- Anzeige -

Schlagwort: Le Mans

Le Mans: HubAuto Racing wechselt in die GTE-Pro

0
HubAuto Racing wandelt seinen Startplatz aus der GTE-Am-Kategorie in eine Nennung für die Profi-Wertung um. Die Mannschaft aus Taiwan wird einen Porsche 911 RSR in Le Mans einsetzen.

Le Mans: Porsche komplettiert GTE-Pro-Cockpits

0
Porsche hat seine Mannschaft für die 24 Stunden von Le Mans und den Acht Stunden von Portimão finalisiert. Als dritte Piloten stoßen Frédéric Makowiecki und Michael Christensen zu den Stammfahrern hinzu.

Langstrecken-WM: FIA und ACO bremsen LMP2-Prototypen nochmals ein

0
Das FIA-Langstreckenkomitee und der ACO haben die LMP2-Prototypen abermalig eingebremst, damit die Zweitligaboliden den neuen Hypersportwagen nicht zu Leibe rücken. Die neuen Regeln treten in der Langstrecken-WM, der ELMS und der AsLMS in Kraft.

Le Mans: Reserveliste umfasst lediglich vier Rennställe

0
Die Reserveliste für die diesjährigen 24 Stunden von Le Mans umfasst lediglich vier Sportwagen – einen LMP2-Prototyp und drei GTE-Am-Renner. Zuoberst: AF Corse mit einem Ferrari 488 GTE Evo.

Langstreckensport: Marcel Fässler beendet seine Fahrerkarriere

0
Nach beinahe dreißigjähriger Tätigkeit als Rennfahrer hat Marcel Fässler entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden. Der dreimalige Le-Mans-Gewinner aus der Schweiz sei „stolz“ auf das Erreichte.

Le Mans: Wird das 24-Stunden-Rennen erneut verschoben?

0
Offenbar könnten auch die diesjährigen 24 Stunden von Le Mans verschoben werden. Aufgrund der jüngsten Ankündigungen vom französischen Kulturministeriums ist eine Verschiebung in den August eine wahrscheinliche Option.

Langstrecken-WM: Ferrari steigt werksseitig in die Hypercar-Klasse ein

0
Ferrari kehrt ins Oberhaus der Langstrecken-WM zurück. Die Italiener werden ab 2023 an der Hypercar-Klasse mit einem eigenen Hypercar teilnehmen. Es wird die erste Teilnahme an der Spitzenkategorie seit 1973 sein.

IMSA: Acura baut LMDh-Prototypen für 2023

0
Acura bleibt in der Topklasse der IMSA SportsCar Championship. Die Edelmarke von Honda ist nach Audi und Porsche die dritte Marke, die offiziell einen LMDh-Prototypen bauen wird.

Langstrecken-WM – Saison 2021 – Starterliste

0
Langstrecken-WM - Starterliste 2021

Langstrecken-WM: Aston Martin beendet GTE-Werksprogramm

0
Aston Martin hat in einem Presseschreiben verkündet, dass man mit sofortiger Wirkung sein GTE-Pro-Programm beenden wird. Der Fokus soll nun komplett auf den Kundensport gerichtet werden.

IMSA: Corvettes Einsatzteam wird verkauft, Teamchef Fehan geht in Rente

0
Pratt & Miller, die Organisation hinter Corvette Racing, wurde an einen Investor für 115 Millionen US-Dollar verkauft. Darüber hinaus beendet der langjährige Programmleiter von Corvette Racing, Doug Fehan, seine Karriere.

Langstrecken-WM: Peugeot verrät technische Details seines LMH

0
Peugeot hat in einem Presseschreiben weitere technische Details seines Hypercars präsentiert. Die Franzosen setzen auf einen V6-Benzinmotor und einen 200 kW starken Elektromotor.

September 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Nürburgring-Sportkommissare entzogen Miroslav Konopka die Lizenz, drei positive Covid-19-Tests bei Porsche. Die Regelhüter disqualifizierten Octane 126 und Frikadelli Racing nach dem 24-Stunden-Rennen, Toyota holte einen Hattrick in Le Mans. Der Monat September im Rückspiegel.

Le Mans: Toyota bleibt an der Spitze, IDEC Sport verliert beide Fahrzeuge

0
Toyota bestimmt weiterhin das Tempo in Le Mans. Auch nach dem zweiten freien Training fanden sich beide TS050 Hybrid an der Spitze wieder. Unterdessen kämpften Rebellion Racing und IDEC Sport mit Problemen. In der GTE-Pro schlug Porsche zurück.

Le Mans: Toyota bestimmt erstes Training, Aston Martin führt GTE-Pro an

0
Toyota hat das erste freie Training zu den 24 Stunden von Le Mans bestimmt. Brendon Hartley sorgte für die erste Bestzeit. Hinter den beiden Toyotas reihte sich Rebellion Racing ein. In der GTE-Pro erzielte Aston Martin die erste Benchmark.

Fotostrecke: Porsche bringt Legenden der Langstrecke zurürck nach Le Mans

0
Porsche hat zum 50. Jubiläums seines ersten Gesamtsieges besondere Fahrzeuge aus dem Museum geholt und zurück nach Le Mans gebracht. Neben dem Gesamtsieger von 1970 (Porsche 917KH) fuhren die Sieger von 1971, 1981, 1987, 1998 und 2017 über den Circuit de la Sarthe. 71 gewann ebenfalls ein 917 KH. Zehn Jahre später triumphierte der 936/81 Spyder. Im Jahre 1987 gewann der legendäre Porsche 962C. Knapp vor der Jahrtausendwende trug sich Porsche mit dem 911 GT1 in die Siegerliste ein. Der bislang letzte Gesamtsieg gelang 2017 mit dem 919 Hybrid.

Fotostrecke: Porsche feiert das 50. Jubiläum seines ersten Gesamtsieges

0
Porsche widmet das diesjährige Design seiner beiden Werkselfer dem ersten Gesamtsieg der Marke vor fünzig Jahren in Le Mans. Damals siegten Richard Attwood und Hans Herrmann . Das Duo steuerte einen Porsche 917, der von Porsche KG Salzburg eingesetzt wurde. Der 917 war in den Nationalfarben Österreichs gehalten.

Le Mans: Toyota, der große Favorit, Spannung in den weiteren Klassen

0
Verabschiedet Toyota den TS050 Hybrid mit dem dritten Le-Mans-Sieg in Folge? Oder siegt erstmals Rebellion Racing an der Sarthe? Wer kann United Autosports in der LMP2 schlagen? Welche Marke siegt in der GTE-Pro-Wertung? SportsCar-Info wagt einen Ausblick auf die diesjährigen 24 Stunden von Le Mans.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen