Spa 24: Team 75 Bernhard sagt Start ab

528
Das Team 75 Bernhard startet nicht bei den Spa 24 | © Daniel Stauche

Angesichts der Termindichte im Herbst hat das Team 75 Bernhard entschieden, in diesem Jahr nicht an den 24 Stunden von Spa-Francorchamps teilzunehmen. Denn die Traditionsveranstaltung in den Ardennen liegt zwischen zwei ADAC-GT-Masters-Wochenenden.

Das Team 75 Bernhard hat seinen Start beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps abgesagt. Die Terminüberlappungen im Herbst wegen der Veranstaltungsverschiebungen durchkreuzen die Pläne des Porsche-Rennstalls aus Bruchmühlbach-Miesau, welcher dem Engagement m ADAC GT Masters Priorität zumisst. Daher fehlt die Mannschaft nach drei aufeinanderfolgenden Einsätzen bei der Kraftprobe im Ardenner Wald.

Die Corona-Pandemie presste der SRO-Gruppe die Entscheidung ab, den Ein-Tages-Wettstreit auf dem wallonischen Traditionskurs auf das letzte Oktoberwochenende zu verschieben. Obschon die Organisatoren des ADAC GT Masters einen Terminkonflikt mit dem GT3-Prestigrennen abwandten, sei das Team 75 Bernhard außerstande, an vier Wochenenden hintereinander einen Einsatz zu schultern.

- Anzeige -

„Das Rennen liegt zwischen zwei GT-Masters-Läufen, was es logistisch schwierig macht“, erläuterte Teamchef Timo Bernhard gegenüber Motorsport.com. „In der Vergangenheit hat es im GT-Masters-Kalender eine Pause von zwei Monaten gegeben. Die Zeit konnten wir nutzen, um eine Attacke auf den Spa-Sieg zu starten. Aber jetzt ist der Kalender zu vollgepackt.“ Gleichwohl ziehe das Team 75 Bernhard in Betracht, im kommenden Jahr wieder an den Start zu gehen.

Erstmals war das Team 75 Bernhard in der Saison 2017 mit von der Partie. Das dreiköpfige Porsche-Ensemble Laurens Vanthoor, Kévin Estre und Michael Christensen belegte umgehend den vierten Platz im Gesamtklassement. In der Saison 2018 fiel die Porsche-Mannschaft infolge einer Kollision aus. Im zurückliegenden Jahr musste sich das Team 75 Bernhard mit dem gesamtneunten Platz bescheiden.