N’ring 24 und VLN: Ring Racing setzt Toyota GR Supra GT4 ein

380
Ring Racing setzt einen GT4-Toyota in der Grünen Hölle ein | © Toyota Motorsport GmbH

Ring Racing hat mitgeteilt, in der kommenden Saison einen Toyota GR Supra GT4 auf der Nürburgring-Nordschleife einzusetzen. Das Programm umfasst die Teilnahme an der VLN-Langstreckenmeisterschaft und am 24-Stunden-Rennen.

In einer Kurzmitteilung hat der Rennstall Ring Racing angekündigt, in der nächstjährigen Saison mit einem brandneuen Toyota GR Supra GT4 auf der Nordschleife des Nürburgrings anzutreten. Das skizzierte Programm beinhaltet die Teilnahme an der VLN-Langstreckenmeisterschaft – nunmehr die Nürburgring-Langstreckenserie – und am 24-Stunden-Rennen auf dem Traditionskurs in der Vulkaneifel.

Um eine erste Probefahrt mit dem Toyota GR Supra GT4 zu unternehmen, war Ring Racing während der vergangenen Woche in Kastilien zugegen. Das rheinland-pfälzische Gespann nahm an einem Testtag des japanischen Herstellers auf dem Circuito del Jarama teil. Darüber hinaus zieht Ring Racing in Erwägung, auch die ADAC GT4 Germany mit dem Nippon-Sportwagen zu bestreiten.

- Anzeige -

In der zurückliegenden Saison startete Ring Racing mit Rennwagen verschiedener Fabrikate in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Neben einem Lexus RC F, gemeldet in der SP8-Wertung, kamen auch ein BMW M4 GT4 sowie ein Toyota GT86 Cup im markeninternen Wettbewerb zum Einsatz.