GT3-Sport: Mercedes-AMG enthüllt Evolutionsmodell

1062
AMG enthüllte seinen neuen GT3-Renner | © Mercedes-AMG Customer Communications

Anlässlich des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring hat Mercedes-AMG ein Evolutionsmodell seines GT3-Sportwagens vorgestellt. Hauptziel der Fortentwicklung sei die Verringerung der Einsatzkosten des Silberpfeils gewesen.

Mercedes-AMG hat ein Evolutionsmodell seines GT3-Sportwagens gefertigt. Die Weiterentwicklung des Silberpfeils präsentierte der Konstrukteur aus Stuttgart-Affalterbach anlässlich des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. Die Überreichung an Kundenrennställe erfolgt zum Ende des Jahres, damit die Mannschaften den Silberpfeil bereits in der nächsten Saison einsetzen können.

Zudem bietet Mercedes-AMG seinen Kundenteams ebenso ein Modifikationspaket an, um das Vorgängermodul umstandslos aufzurüsten. Primäres Anliegen der Fortentwicklung sei gewesen, die Einsatzkosten zu vermindern. Daher zweckten die Überarbeitungen auf eine Steigerung der Haltbarkeit des erprobten V8-Saugmotors mit 6,3 Litern Hubraum ab; überdies soll die Verwendung verbesserte Bauteile die Unfallschäden reduzieren.

- Anzeige -

Darüber hinaus habe die Marke mit dem Stern eine Erleichterung der Wartung und Reparatur angestrebt, um die Mechaniker der Mannschaften zu entlasten. Der neue Mercedes-AMG GT3 solle letzthin weitere Erfolge einfahren. „Einen würdigen Nachfolger für den so unglaublich erfolgreichen Mercedes-AMG GT3 zu entwickeln, ist keine einfache Aufgabe“, räumt Kundensportleiter Stefan Wendl nichtsdestoweniger in einer Pressemitteilung ein. „Auch in seiner mittlerweile vierten Saison ist er nach wie vor ein extrem wettbewerbsfähiges Fahrzeug.“

Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Neuerungen fuße fernerhin auf den Rückmeldungen der Rennställe. „Mit der Weiterentwicklung wollen wir unseren Führungsanspruch unterstreichen“, betont Wendl. „Viele der Innovationen, die wir in dem neuen Mercedes-AMG GT3 realisieren, haben ihren Ursprung in der guten und engen Zusammenarbeit mit unseren Teams. Wir sind uns sicher, dass wir mit dem neuen Angebot genau die Bedürfnisse unserer Kunden treffen.“

Die Maßgabe ist unterdessen unzweideutig. „Der neue Mercedes-AMG GT3 hat den Anspruch, die Erfolgsgeschichte unseres Customer Racing Programms nahtlos fortzuschreiben“, fügt Tobias Moers, Vorsitzender der AMG-Geschäftsführung, daher hinzu. „Er setzt einmal mehr neue Maßstäbe im hart umkämpften GT3-Segment und wir freuen uns darauf, dass er dies bald auch auf der Rennstrecke unter Beweis stellen kann.“