Most: Callaway Competition erzielt Tagesbestzeit

128
Callaway Competition kletterte im Klassement empor | © Gruppe C

Callaway Competition hat das ADAC-GT-Masters-Training in Most mit der Tagesbestzeit abgeschlossen. Die Corvette-Fahrer Marvin Kirchhöfer und Markus Pommer waren im zweiten Durchgang obenauf. Das Team Zakspeed musste dahingegen mit Platz zwei vorliebnehmen.

Während des zweiten ADAC-GT-Masters-Trainings im Autodrom Most hat Callaway Competition die Federführung übernommen. Dank einer Bestleistung von 1:31,616 Minuten beförderte sich das Corvette-Duo Marvin Kirchhöfer und Markus Pommer nicht nur ans obere Ende des Sitzungsklassements, sondern mit der schnellsten Rundenzeit des Veranstaltungsfreitags auch auf Rang eins der kombinierten Gesamtwertung.

Nach der Bestzeit im Eröffnungstraining musste sich das Team Zakspeed dahingegen mit Platz zwei bescheiden. Gleichwohl fehlten den Mercedes-AMG-Athleten Jeroen Bleekemolen und Jimmy Eriksson bloß sechsundzwanzig Tausendstelsekunden zur Bestmarke des Nachmittagssegments. Die besten Drei vervollständige MRS GT-Racing. Die BMW-Piloten Jens Klingmann und Nicolai Sylvest verzeichneten einen Rückstand von sechsundvierzig Tausendstelsekunden.

- Anzeige -

Vierte wurden Indy Dontje und Maximilian Götz von HTP Motorsport. Das Delta des Mercedes-AMG-Gespanns zum Referenzwert betrug 0,063 Sekunden. Dahinter reihten sich wiederum die Audi-Piloten Ricardo Feller und Dries Vanthoor von Land-Motorsport ein. Die Differenz zu den Spitzenreitern: 0,069 Sekunden. Die halbstündige Qualifikation zum ersten Wertungslauf des Wochenendes beginnt am Samstagvormittag um zehn Uhr.