Sportwagen: Porsche 911 GT2 RS MR erzielt neuen Nordschleifen-Rekord

6105
Porsche hat mit dem 911 GT2 RS MR einen weiteren Rekord aufgestellt | © Porsche

Porsche und Lamborghini wetteifern aktuell um die Krone des schnellsten straßenzugelassenen Sportwagens auf der Nürburgring-Nordschleife. Nachdem Lamborghini im August einen neuen Rekord aufgestellt hatte, hat Porsche diese Rundenzeit nun mit dem 911 GT2 RS MR unterboten.

Vor knapp einem Jahr hatte Porsche mit dem normalen Porsche 911 GT2 RS einen neuen Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife erzielt. Der damalige Bestwert: 6:47,3 Minuten. Im August dieses Jahres konterte Lamborghini mit dem Aventador SVJ. Die Italiener waren 2,3 Sekunden flotter. Nun hat Porsche in Zusammenarbeit mit Manthey-Racing den GT2 RS weiter verbessert. Das Resultat: Lars Kern umrundete die Nordschleife in 6:40,3 Minuten.

Der Sportwagen aus Zuffenhausen erhielt gezielte Modifikationen im Bereich der Aerodynamik und des Fahrwerks. Die Ingenieure nutzten dabei das Know-how, welches aus den Renneinsätzen mit dem 911 RSR und dem 911 GT3 R stammt.

- Anzeige -

Der neue Rekordhalter Lars Kern schildert die Fahrt wie folgt: „Die Fahrt hat unheimlich viel Spaß gemacht. Auch mit dem neuen Paket ist die Balance des Autos sehr gut. Ich musste keine großen Risiken eingehen um schnell zu sein. Ich hatte aufgrund der hereinbrechenden Dunkelheit nur einen Versuch. Es hat auf Anhieb geklappt.“ Der Rekord erzielte Kern am Donnerstag, den 25. Oktober 2018.