ADAC GT Masters: Land-Motorsport ersetzt Alessio Picariello durch Jake Dennis

267
Für Alessio Picariello ist das Engagemen bei Land-Motorsport beendet | © Manfred Muhr

Land-Motorsport nimmt vor dem nächsten Rennen auf dem Nürburgring im ADAC GT Masters personelle Änderungen vor. Statt Alessio Picariello wird sich für den Rest der Saison Jake Dennis das Auto mit Christopher Mies teilen. Die erzielten Ergebnisse in den ersten drei Rennwochenenden waren nicht zufriedenstellend.

Die aktuelle Saison des ADAC GT Masters läuft für die amtierenden Vizemeister und Meister von 2016 noch nicht rund. Lediglich die van-der-Linde-Brüder konnten bislang ein Podium für Land-Motorsport beim Auftaktrennen in Oschersleben holen. Christopher Mies, welcher die Meisterschaft von 2016 holte, konnte erst acht Punkte holen, mit einem sechsten Platz in Most.

Um die Situation zu ändern, hat Land-Motorsport beschlossen den Fahrerpartner an Mies Seite zu wechseln. Ab dem Heimrennen auf dem Nürburgring wird Jake Dennis ins Lenkrad greifen. Dieser ist bei Audi kein Unbekannter. In Oschersleben startete er bei Phoenix Racing, die Blancpain GT Series bestritt er im vergangenen Jahr für das Team WRT.

- Anzeige -

„Alessio hat einen guten Job gemacht und echten Kampfgeist bewiesen. Doch das Gesamtergebnis nach den ersten sechs Rennen blieb hinter seinen Erwartungen. Alle haben alles gegeben, doch ein Blick auf die Meisterschaftstabelle ist für alle eine Enttäuschung. Nun werden wir die zweite Halbzeit mit Jake Dennis fortsetzen und bedanken uns bei Alessio für seinen Einsatz“, resümiert Teamchef Wolfgang Land die bisherige Saison.

Auf den Schultern von Dennis lasten nun große Erwartungen, möchte sich das Land-Team bei den verbleibenden vier Rennwochenenden noch deutlich verbessern. Der Brite zeigte in dieser Saison des Blancpain Endurance Cups starke Leistungen im Aston Martin des Teams R-Motorsport. In der Tabelle belegt er den vierten Rang mit Nicki Thiim und Matthieu Vaxivière.