Paul Ricard 1000: R-Motorsport steht auf der Poleposition

267
Blancpain GT in Le Castellet
R-Motorsport belegt in Le Castellet die Poleposition | © Stefan Deck

Die britischen Fabrikate Aston Martin und McLaren starten in Le Castellet aus der ersten Startreihe. R-Motorsport holte in Südfrankreich damit die zweite Poleposition der Saison, daneben fuhr sich die Garage 59 auf Rang zwei. Der Jaguar von Emil Frey Racing führt einmal mehr die Silberwertung an.

Aston Martin hat die zweite Poleposition der Saison im Blancpain Endurance Cup geholt. Beim Tausend-Kilometer-Rennen von Le Castellet werden Nicki Thiim, Matthieu Vaxivière und Jake Dennis von Startplatz eins ins Rennen gehen. Es ist bereits die zweite Poleposition der Saison für das schweizerische Team R-Motorsport. In Silverstone sprang der Sieg heraus.

Neben dem britischen Fabrikat wird ein weiterer Sportwagen von der englischen Insel starten. McLaren brachte den einzigen Pro-Wagen des Teams Garage 59 in die erste Startreihe. In den kombinierten Zeiten war das Trio Andrew Watson, Ben Barnicoat und Côme Ledogar lediglich 0,070 Sekunden langsamer als die Aston-Martin-Crew. Dahinter folgen die Konzernschwestern Audi und Lamborghini von WRT und Grasser Racing.

- Anzeige -

Die dritte Reihe teilen sich Ferrari und Lexus. Miguel Molina sorgte mit seiner Bestzeit im zweiten Durchgang dafür, dass das Team SMP Racing von Rang drei startet und damit neben dem Lexus RC-F GT3 in den Händen von Albert Costa, Marco Seefried und Christian Klien. Lexus feierte beim vergangenen Rennen in Silverstone die erste Ankunft auf dem Podest.

Im Silbercup schafften es die Teamkollegen von Costa und Co auf Rang eins. Der Emil-Frey-Jaguar wurde mit 1:54,919 Minuten gewertet. Mit Platz dreizehn in der Startaufstellung steht die Raubkatze jedoch ungewohnt weit hinten. In der Pro-Am führt nach der Qualifikation Ram Racing, in der Amateurwertung ist es die Garage 59. Das Rennen startet um 17.45 Uhr am frühen Abend.

Weiteres zum Thema