N’ring 24: Organisatoren enthüllen neues Veranstaltungslogo

155
Das neue Logo des 24-Stunden-Rennens ist grün | © 24h-Rennen.de

Im Rahmen der Qualifikationsveranstaltung haben die Veranstalter des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ein neues Logo präsentiert. In Zukunft ersetzt ein knallgrüner den bisherigen roten Schriftzug. Auch den schwarz-weißen Handschuh mit Stoppuhr entfernten die Gestalter.

Angelegentlich der Qualifikationsveranstaltung haben die Organisatoren des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ein neues Logo enthüllt. Künftig solle die grün gefärbte Ziffernkombination 24 die „Verbundenheit zum Austragungsort“ illustrieren. Bekanntermaßen trägt die Nordschleife den Beinamen Grüne Hölle. Ferner integrierten die Gestalter die Schriftzüge des Hauptsponsors Zürich sowie des Veranstalters ADAC.

Somit ändern die Organisatoren zur fünfundvierzigsten Auflage des 24-Stunden-Rennens in der Vulkaneifel erstmals das bisherige Logo mit roten Zahlen und einem schwarz-weiß karierten Handschuh, welcher eine Stoppuhr betätigt, im Hintergrund. Das nunmehrige Logo solle nicht nur dem Zeitgeist Genüge leisten, sondern in Druckerzeugnissen – im Unterschied zum vorherigen – vorteilhafter nutzbar sein.

- Anzeige -

„Die Diskrepanz zwischen der Aussage des bisherigen Logos und dem Anspruch des 24-Stunden-Rennens mit seinen Hightechboliden wurde in den vergangenen Jahren immer offensichtlicher “, meint Wige-Media-Geschäftsführer Peter Lauterbach, dessen Unternehmen die Vermarktungsrechte innehat, in einer Mitteilung. „Die analoge Stoppuhr steht für die mechanische Vergangenheit – in einer Zeit von Hybridmotoren und Livestreams passt dieses Bild nicht mehr zur Kernbotschaft des Events.“

- Anzeige -