- Anzeige -

Schlagwort: Rik Breukers

Der Audi R8 LMS Evo hat sein erstes 24-Stunden-Rennen gewonnen. Car Collection Motorsport beendete die 24 Stunden von Dubai vor dem belgischen Team WRT. Die Scuderia Praha brachte einen Ferrari auf Rang drei ins Ziel. Black Falcon und Grasser Racing, welche vor dem Rennen hoch gehandelt wurden, mussten technische Defekte verzeichnen.

Während der Startphase haben Audi und Lamborghini ihre Anwartschaft auf den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Dubai untermauert. Die beiden Konzernschwestern machten einander gegenseitig die Führungsposition abspenstig. Derzeit obenauf: Car Collection Motorsport und Grasser Racing. Die Titelverteidiger warten ab.

Drei in einem Rennen: Am vergangenen Wochenende gastierte die 24-Stunden-Serie der Creventic-Agentur mit all ihren Wettbewerben in Silverstone. Simpson Motorsport gewann das Zwölf-Stunden-Rennen der Prototypen, RofGo in der GT-Sparte. Beim ganztägigen Wettstreit reüssierte die Marke Seat.

Die Creventic-Agentur hat an diesem Wochenende erstmals ein Zwölf-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps ausgetragen. Den Sieg trug die Seat-Delegation davon. Intern triumphierte LMS Racing über Red Camel Racing. Uwe Alzen Automotive erklomm mit dem Mercedes-AMG GT4 die unterste Podiumsstufe.

Grasser Racing hat seine siebenköpfige Fahrermannschaft für die 24 Stunden von Dubai aufgestellt. Demnach verstärken Mark Ineichen, Adrian Amstutz, Rik Breukers sowie Ezequiel Companc die Stammpiloten Rolf Ineichen, Mirko Bortolotti und Christian Engelhart bei der Kraftprobe in der Wüste.

Social Media

25,377FansGefällt mir
714FollowerFolgen