ADAC GT Masters: Van der Linde und Niederhauser treten zur Titelverteidigung an

256
Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser gehen in ihre zweite gemeinsame Saison | © Daniel Stauche

Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser treten unverändert an, ihren Meistertitel im ADAC GT Masters aus dem Jahr 2019 zu verteidigen. Das Audi-Duo bleibt beim amtierenden Teamchampion HCB-Rutronik Racing aus Remchingen. Bislang schaffte noch kein Champion die Titelverteidigung.

Am Montag hat Kelvin van der Linde auf seiner Facebook-Seite verkündet, dass er und Patric Niederhauser ihren Titel im ADAC GT Masters verteidigen werden. Die beiden Audi-Werksfahrer treten erneut für HCB-Rutronik Racing an. Für den Südafrikaner war es bereits der zweite Titel 2019, Niederhauser holte seine erste Meisterschaft.

- Anzeige -

„Das GT Masters liegt mir sehr am Herz und ist der Ort, an dem ihre viele Höhen und Tiefen meiner Karriere erlebt habe“, so van der Linde über seine spezielle Bindung zur deutschen Rennserie. Er ist Rekordhalter mehrerer Kategorien, darunter Jüngster Polesitter, Rennsieger, Meister und Doppelmeister.

Bisher war in der hart umkämpften Meisterschaft noch kein Pilot in der Lage seinen Titel zu verteidigen. Auch einen dreimaligen Champion gibt es noch nicht. HCB-Rutronik Racing geht nach einer enorm starken Debütsaison ebenfalls als Titelverteidiger der Teamwertung ins Rennen. Hierbei treffen sie unter anderem auf das AMG-Werksduo Luca Stolz und Maro Engel von Neueinsteiger Toksport WRT.

Weiteres zum Thema: