Dubai: Dinamic-Porsche erreicht das Emirat nicht rechtzeitig

2509
Dinamic Motorsport muss das Rennen in Dubai aussetzen | © Daniel Stauche

Der Porsche 911 GT3 R von Dinamic Motorsport hat sein Ziel Dubai nicht rechtzeitig erreicht. Aufgrund dessen kann die italienische Mannschaft nicht am 24-Stunden-Rennen am kommenden Wochenende teilnehmen. Pilot Klaus Bachler muss daher auf sein erstes Rennen 2020 warten.

Die italienische Mannschaft Dinamic Motorsport kann an den 24 Stunden von Dubai nicht wie geplant teilnehmen. Das Auto ist nicht, wie geplant, im Emirat angekommen. Dies teilte Fahrer Klaus Bachler am Montag via Instagram mit. Der Österreicher sollte sich den Porsche 911 GT3 R mit Zaid Ashkanani, Stanislav Minsky, Mikkel Overgaard Pedersen und Andrea Rizzoli in der Pro-Klasse teilen.

- Anzeige -

Das Team expandierte erst im vergangenen Jahr in den GT3-Sport. Beim ersten Lauf des Blancpain Endurance Cups in Monza gelang der sensationelle Heimsieg. Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps machte ein Unfall in den Schlussminuten eine mögliche Top-Zehn-Platzierung zunichte.