ADAC GT Masters: Team Joos Sportwagentechnik plant Gastauftritte

557
Das Team Joos Sportwagentechnik gastiert im ADAC GT Maters | © Porsche

Das Team Joos Sportwagentechnik beabsichtigt, zwei Gaststarts in der nächstjährigen Saison des ADAC GT Masters zu unternehmen. Das Einsatzfahrzeug: ein Porsche 911 GT3 R, welchen die schwäbische Mannschaft im März auf dem Hockenheimring erstmals testet.

Das Team Joos Sportwagentechnik bereitet seinen Einstieg in den GT3-Sport vor. In den Mittelpunkt des skizzierten Programms rücken zwei Gaststarts im ADAC GT Masters, obgleich noch zur Diskussion steht, an welchen Veranstaltungen die Equipe aus Balingen teilnehmen wird. Zum Einsatz kommt ein neuer Porsche 911 GT3 R, den der Rennstall unter der Leitung Hans und Michael Joosens im März erstmals auf dem Hockenheimring testet.

Die Zusammenstellung der Fahrerbesatzungen wolle das Team Joos Sportwagentechnik in Bälde bekannt geben. „Das ADAC GT Masters gehört zu den besten GT3-Rennserien der Welt“, urteilt Teamchef Michael Joos. „Mit unserem Team möchten wir uns im kommenden Jahr dieser Herausforderung stellen. Wir befinden uns derzeit in intensivem Kontakt mit den Serienverantwortlichen und freuen uns schon auf die beiden Gaststarts.“

- Anzeige -

Darüber hinaus gedenkt das Team Joos Sportwagentechnik, weitere Einsätze im GT und Touring Car Cup, dem Porsche Sports Cup sowie der 24-Stunden-Serie der Creventic-Agentur zu absolvieren. „Durch die Einsätze in den verschiedenen Serien möchten wir unser Team noch besser an den neuen Rennwagen gewöhnen. Die Championate sind seit Jahren etabliert und bieten ausgezeichneten Motorsport“, erläutert Michael Joos.