Austin: Corvette C8.R gibt FIA-WEC-Debüt im Februar

511
Die Corvette C8.R gibt in Austin ihr FIA-WEC-Debüt | © Corvette Racing

Die Corvette C8.R gibt beim Sechs-Stunden-Rennen in Austin ihr Debüt in der FIA World Endurance Championship. Derzeit ist die Fahrerfrage noch nicht beantwortet. Insgesamt umfasst die Teilnehmerliste einunddreißig Einschreibungen.

Wider Erwarten unternimmt Corvette Racing einen Gaststart in der Langstrecken-WM. Die Werksmannschaft in Gelb hat sich für das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Circuit of The Americas in Austin eingeschrieben. Folglich gibt die brandneue Corvette C8.R bereits – nach der Premiere in Daytona – beim fünften Saisonlauf ihr Debüt in der FIA World Endurance Championship. Zur Stunde sind die Cockpitplätze noch vakant.

Insgesamt umfasst die Teilnehmerliste der Ersatzveranstaltung für das abgesagte Gastspiel in São Paulo einunddreißig Nennungen. Fünf Nennungen entfallen auf die LMP1-Kategorie; Personaländerungen gibt es keine in der Spitzenklasse. In der LMP2-Klasse sind acht Prototypen gemeldet: G-Drive Racing fehlt, nachdem das Aurus-Gespann bei den Acht Stunden von Bahrain mit von der Partie war.

- Anzeige -

In der GTE-Pro-Wertung trifft Corvette auf jeweils zwei Besatzungen der Hersteller Aston Martin, Ferrari und Porsche. Beim Team Project 1 nimmt Felipe Fraga den Platz Larry ten Voordes ein. Indes haben die Markenkollegen von Dempsey-Proton Racing bis dato nur Thomas Preining aufgestellt. Die Anzahl der Teilnehmer der GTE-Am-Division bleibt unverändert bei elf Wettbewerbern.