VLN: Møller Bil Motorsport nimmt wieder an TCR-Wertung teil

421
Møller Bil Motorsport macht weiter in der Eifel | © Audi MediaCenter

Møller Bil Motorsport hat bestätigt, auch in der nächstjährigen Saison in der Grünen Hölle zu starten. Die norwegische Equipe nimmt neuerlich mit einem Audi RS 3 LMS an der Nürburgring-Langstreckenserie teil – allerdings nur an sechs der neun Läufe.

In einer Pressemitteilung hat Møller Bil Motorsport die Fortführung seines Engagements auf Nordschleife bestätigt. Damit bestreitet der Rennstall aus Norwegen seine nunmehr dreizehnte Saison in der VLN-Langstreckenmeisterschaft, welche die Veranstaltergemeinschaft in Zukunft als Nürburgring-Langstreckenserie ausrichtet. Zum Einsatz kommt abermals ein Audi RS 3 LMS in der TCR-Kategorie.

Das Vorhaben in der Vulkaneifel umfasst die Teilnahme an sechs der neun Wertungsläufe. Hinsichtlich des Fahrerpersonals nimmt Møller Bil Motorsport eine Modifikationen vor. Das Kernensemble rekrutiert sich neuerlich aus Håkon Schjærin und Kenneth Østvold, während Atle Gulbrandsen und Neuzugang Anders Lindstad einander im Verlaufe der Saison abwechseln. Lediglich beim Sechs-Stunden-Rennen starten die vier Athleten als Quartett.

- Anzeige -

Obwohl Møller Bil Motorsport schon in der vergangenen Saison der VLN-Langstreckenmeisterschaft nur an zwei Dritteln der Veranstaltungen teilnahm, belegten Schjærin und Østvold schlussendlich Tabellenrang zwei in der TCR-Tourenwagenwertung. Demgegenüber musste sich Gulbrandsen mit dem dritten Platz bescheiden, weil der Pilot aus Hamar bei einem der Rennen fehlte.