Macao: Audi schickt vier Piloten auf Titeljagd

390
Rutronik Racing kehrt zurück nach Macao | © 1VIER.com

Audi will mit dem Einsatz vierer Autos den Titel im FIA-GT-Weltpokal gewinnen. Angeführt wird das Aufgebot durch den ADAC-GT-Masters-Champion Kelvin van der Linde im Team Rutronik Racing. Daneben greifen die Werksfahrer Christopher Haase und Dries Vanthoor an. Chen Weian pilotiert einen privaten Audi.

Der bayerische Automobilhersteller Audi hat sein Aufgebot für den FIA-Weltpokal in Macao vorgestellt. Am vorletzten Novemberwochenende werden vier Piloten mit einem Audi R8 LMS auf den Straßen der chinesischen Sonderverwaltungszone antreten. Mit dabei sind auch der frisch gekürte ADAC-GT-Masters-Champion Kelvin van der Linde.

Van der Linde tritt mit seiner ADAC-GT-Masters-Mannschaft Rutronik Racing an. Für das Team aus Remchingen ist es der zweite Auftritt in Macao, nachdem im vergangenen Jahr Christopher Haase im Auto saß. Neben dem Südafrikaner werden Dries Vanthoor für das W Racing Team und Haase für Phoenix Racing in der Pro-Klasse antreten.

- Anzeige -

Darüber hinaus unterstützt Audi auch ein Privatier. Chen Weian wird für das Audi Sport Asian Team TSRT antreten. Zuletzt konnte Audi im Jahr 2016 den GT-Weltpokal durch Laurens Vanthoor gewinnen. Zuvor war Edoardo Mortara zwischen 2011 und 2013 dreimal siegreich. Im vergangenen Jahr gewann BMW-Pilot Augusto Farfus das Rennen.

Weiteres zum Thema