Spa 24: Maro Engel schlägt Laurens Vanthoor um siebzehn Hundertstel

303
Maro Engel übertrumpfte Laurens Vanthoor um einen Wimpernschlag | © Daniel Stauche

AMG-Pilot Maro Engel startet die 24 Stunden von Spa-Francorchamps von der Poleposition. Im Einzelzeitfahren war er knapp schneller als Porsche-Athlet Laurens Vanthoor. Rang drei ging an Ferrari und Davide Rigon. Attempto Racing erreichte als einzige Mannschaft im Silber-Cup den achten Startplatz.

Black Falcon steht auf der Poleposition für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Maro Engel fuhr die schnellste Zeit im Superpole-Shootout. Seine beste Rundenzeit betrug 2:18,588 Minuten. Damit war er marginale 0,017 Sekunden schneller als Laurens Vanthoor, mit dem er sich die erste Startreihe teilen wird. Vanthoor startet für das Team 75 Bernhard.

- Anzeige -

Die zweite Reihe teilen sich Ferrari und ein weiterer Porsche. Davide Rigon für SMP Racing platzierte seinen 488 GT3 an dritter Stelle. Nick Tandy qualifizierte den bestplatzierten der drei Rowe-Porsche auf Rang vier. Auch die dritte Startreihe wird angeführt von einem Ferrari. Daniel Serra bestätigte die beachtliche Leistung von HubAuto Corsa mit einer Rundenzeit von 2:17,845 Minuten. Das taiwanesische Team operiert während der 24 Stunden aus einem Überseecontainer.

Mattia Drudi erzielte für Attempto Racing die Poleposition im Silbercup. Der Italiener war als einziger Starter im Shootout nicht in der Pro-Klasse gemeldet. Mit seinem Audi R8 LMS kam er auf eine Zeit von 2:19,007 Minuten und damit Rang acht in der Gesamtwertung. Die vierte Reihe teilt er sich in der Startaufstellung mit Audi-Pilot Nico Müller vom Team WRT.