Langstrecken-WM: Verkündet Audi in Kürze seinen Ausstieg?

2029
Offenbar verkündet Audi in Bälde seinen WM-Ausstieg | © Audi Media Center

Höchstwahrscheinlich verkündet Audi am nächsten Montag seinen Ausstieg aus der Langstrecken-WM. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die Entscheidung, das Programm in der LMP1-Spitzenklasse zu beenden, fuße demnach auf notwendigen Sparmaßnahmen aufgrund zahlreicher Negativentwicklungen

Bewahrheiten sich die Gerüchte um den Audi-Ausstieg aus der Langstrecken-WM? Im Fahrerlager am Fuji kursierte die unbestätigte Meldung, die Marke mit den vier Ringen beende alsbald ihr Engagement in der LMP1-Königsklasse. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge wolle die Volkswagen-Tochter am kommenden Montag ihr Forfait bekannt geben. Der Entschluss gründe auf einem nottuenden Sparprogramm.

Die Gemengelage, welche ebenjene Kostensenkung erheischt, entpuppt sich indes als vielschichtig. Ein fortwährendes Überstrapazieren des Entwicklungsbudgets im Zusammengehen mit den Konsequenzen der Abgasaffäre brachten Audi ohnehin in Bredouille. Überdies sinkt nicht nur die Nachfrage in Europa, sondern auch der Absatz in China. Diese und weitere Umstände nötigten dem Ingolstädter Konstrukteur folglich Entscheidungen ab.

- Anzeige -

Die Rennabteilung bemühte sich zuletzt um Beschwichtigung. Motorsportchef Wolfgang Ullrich wiegelte ab, solcherlei Nachrichten seien in der Vergangenheit verschiedentlich durch die Presse zirkuliert. Einsatzleiter Chris Reinke räumte ein, die Situation haben sich zumindest verschärft. Gleichwohl betonte Joest Racing aber desgleichen, schon den LMP1-Prototyp der nächsten Generation zu entwickeln, welcher auf dem neuen Reglement basiert.