GT World Challenge: Start in Imola, Sechs Stunden auf dem Nürburgring

623
Auf dem Nürburgring soll wieder ein Sechs-Stunden-Rennen ausgetragen werden | © Vision Sport Agency

Die SRO hat den Kalender der GT World Challenge Europe auf acht Stationen verkürzt. Beginnen soll die Saison Mitte Juli im italienischen Imola mit einem Drei-Stunden-Rennen. Darüber hinaus soll das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurückkehren. Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps bleiben im Oktober.

Die SRO hat am Freitag ihren überarbeiteten Kalender für die Saison 2020 vorgestellt. Nach aktueller Planung soll es Mitte Juli in Imola losgehen. Der italienische Kurs war bereits Anfang des Jahres als Ersatz für Monza in den Kalender gerutscht. Jedoch wurde der Termin vom November in den Sommer geschoben und aus Sprintrennen wurde ein Drei-Stunden-Rennen. Aufgrund der globalen Coronavirus-Pandemie wurde der Saisonstart mehrfach verschoben.

- Anzeige -

Nach Rücksprache mit allen Stakeholdern habe man sich entschlossen, die Saison von zehn auf acht Stationen zu verringern. Um dies zu kompensieren, werden sowohl in Misano als auch in Barcelona drei Sprintrennen ausgetragen. Darüber hinaus wurde die Distanz des Laufs auf dem Nürburgring von drei auf sechs Stunden verdoppelt. Neben Imola kommt Magny-Cours als neuer Austragungsort hinzu. Die beiden britischen Rennstrecken Silverstone und Brands Hatch sowie der Hungaroring sind aus dem Kalender entfernt worden.

Während der Veranstaltungen werden die lokalen Bestimmungen gelten. Es sollen des Weiteren Maßnahmen der SRO implementiert werden. Dazu zählen Abstandsregeln um die Sicherheit der beteiligten Personen zu gewährleisten. Details hierzu werden in Kürze kommuniziert. Auch über Zuschauerbeteiligung wurde noch nichts bekannt.

Überarbeiteter Kalender 2020

18. bis 19. Juli | Imola (drei Stunden)
7. bis 9. August | Misano (dreimal Sprint)
5. bis 6. September | Nürburgring (sechs Stunden)
11. bis 13. September | Magny-Cours (zweimal Sprint)
25. bis 27. September | Zandvoort (zweimal Sprint)
29. bis 30. September | Spa-Francorchamps (Test)
09. bis 11. Oktober | Barcelona (dreimal Sprint)
22. bis 25. Oktober | Spa-Francorchamps (24 Stunden)
13. bis 15. November | Le Castellet (sechs Stunden)