VLN: Beiläufiger Rundenrekord auf der Nordschleife

2719
Christopher Mies war bislang der Schnellste am Fuße der Nürburg | © Ralf Kieven

Wie schnell fahren die GT3-Sportwagen derzeit eigentlich über die Nürburgring-Nordschleife? Geradezu unbemerkt stellte Christopher Mies beim fünften VLN-Lauf einen neuen Rundenrekord auf – obschon inoffiziell. Auch die Konkurrenz steigert das Tempo in der Grünen Hölle sukzessive.

Seitdem BMW-Werksfahrer Jens Klingmann im vorletzten Jahr die Acht-Minuten-Marke unterschritten hat, büßte die Diskussion um Rundenzeiten auf der Nürburgring-Nordschleife mehr und mehr an Brisanz ein. Gleichwohl schreitet die Entwicklung – zugunsten flotterer Umrundungen des Eifelaner Traditionskurses – weiterhin voran. Dies illustriert eine Bestenliste der diesjährigen VLN-Qualifikation.

En passant stoppte die Zeitnahme zweimal Umläufe unterhalb der Acht-Minuten-Grenze. Schon beim ADAC-ACAS-Cup hievte Schubert Motorsport seinen BMW M6 GT3 mit einer Bestleistung von 7:59,746 Minuten auf die Poleposition. Beim Reinoldus-Langstreckenrennen gelang Audi-Ass Christopher Mies schließlich klammheimlich – geradezu unbemerkt – ein neuer Rundenrekord auf der VLN-Variante der Nordschleife.

- Anzeige -

Die Ergebnisliste führte Land Motorsport letztlich mit einem Bestwert von 7:57,161 Minuten. Dieses Fabelrunde mit dem Audi R8 LMS gilt zwar nicht als offizieller Rundenrekord, weil Mies diese in der Qualifikation und nicht im Rennen fuhr. Dennoch indiziert dies eine Vorwärtsbewegung in puncto Geschwindigkeit auf der Nordschleife des Nürburgrings. Bemerkenswert: Die gesamte VLN-Spitzengruppe hat das Tempo enorm erhöht.

Sandsäcke aus den Cockpits entfernt

Genügte eine Rundenzeit von acht Minuten und elf Sekunden, um sich in die letztjährige Liste der zwanzig Schnellsten aller VLN-Qualifikationen einzutragen, liegt dieser Wert zur Halbzeit der Langstreckenmeisterschaft in dieser Saison schon bei acht Minuten und sieben Sekunden. Dies ist eine Verminderung um vier Sekunden, wobei in diesem Fall dem Verlust durch das Tempolimit Genüge geleistet werden muss.

Dessen Berechnung würde jedoch eine schier endlose Debatte um den tatsächlichen Zeitverlust durch die Geschwindigkeitsbegrenzung heraufzubeschwören, einhergehend mit der Frage, inwieweit die Teams dies durch aerodynamische Finessen kompensierten. Andererseits gingen die Regelmacher zu Jahresbeginn daran, das Reglement dahingehend – nebst Verbot von Entwicklungsreifen – anzupassen. Fakt ist jedoch: die GT3-Sportwagen fahren schneller durch die Grüne Hölle.

Ebenfalls frappant: Die meisten Bestzeiten stellten die Rennställe beim fünften VLN-Lauf auf. Nachdem es bei der vorherigen Begegnung in der Qualifikation regnete, war dies also die erste Gelegenheit nach dem 24-Stunden-Rennen, die bleischweren Sandsäcke aus den Cockpits zu entfernen. Gleichermaßen bemerkenswert: Obwohl Mercedes-AMG die Konkurrenz beim Eifel-Marathon regelrecht deklassierte, schafften es bislang nur zwei Silberpfeile auf die Bestenliste.

Bestenliste der kombinierten VLN-Qualifkationsergebnisse

Pos. Rennstall Fahrzeug Lauf Rundenzeit
1. Land Motorsport Audi R8 LMS VLN 5 7:57,161 Minuten
2. Schubert Motorsport (#31) BMW M6 GT3 VLN 3 7:59,746 Minuten
3. Walkenhorst Motorsport (#36) BMW M6 GT3 VLN 3 8:00,785 Minuten
4. Farnbacher Racing Lexus RC-F GT3 VLN 5 8:01,384 Minuten
5. Walkenhorst Motorsport (#35) BMW M6 GT3 VLN 5 8:01,787 Minuten
6. Alzen Racing Ford GT VLN 5 8:02,310 Minuten
7. Manthey-Racing (#911) Porsche 991 GT3 R VLN 5 8:02,616 Minuten
8. Schubert Motorsport (#39) BMW M6 GT3 VLN 3 8:03,508 Minuten
9. WTM Racing Porsche 991 GT3 R VLN 5 8:03,817 Minuten
10. Twin Busch Motorsport Audi R8 LMS VLN 5 8:03,955 Minuten
11. Frikadelli Racing Porsche 991 GT3 R VLN 5 8:04,304 Minuten
12. Black Falcon (#7) Mercedes-AMG GT3 VLN 5 8:04,469 Minuten
13. Phoenix Racing (#5) Audi R8 LMS VLN 3 8:04,489 Minuten
14. Manthey-Racing (#912) Porsche 991 GT3 R VLN 3 8:05,067 Minuten
15. Manthey-Racing (#910) Porsche 991 GT3 R VLN 3 8:05,572 Minuten
16. C. Abt Racing (#17) Bentley Continental GT3 VLN 1 8:06,376 Minuten
17. Phoenix Racing Audi R8 LMS VLN 3 8:06,571 Minuten
18. C. Abt Racing (#18) Bentley Continental GT3 VLN 3 8:06,601 Minuten
19. Team Zakspeed Nissan GT-R Nismo GT3 VLN 5 8:07,469 Minuten
20. Black Falcon Mercedes-AMG GT3 VLN 2 8:07,754 Minuten