DTM: Thomas Preining gewinnt das Sonntagsrennen in der Lausitz

49
Preining gewinnt Lauf zwei in der Lausitz | © ADAC Motorsport

Thomas Preining hat den ersten Saisonsieg in der DTM 2024 auf dem Lausitzring geholt. In einem ereignisreichen Rennen setzte er sich nach hartem Kampf gegen beide Abt-Piloten Kelvin van der Linde und Ricardo Feller durch. Van der Linde behält dadurch die Tabellenspitze.

Der amtierende DTM-Meister Thomas Preining hat das Sonntagsrennen auf dem Lausitzring gewonnen. Es ist der erste Sieg in diesem Jahr für den österreichischen Porsche-Piloten vom Team Manthey-EMA. Hinter ihm kamen die beiden Abt-Audi-Piloten Kelvin van der Linde und Ricardo Feller ins Ziel.

Das Rennen bot nicht zuletzt aufgrund zweier Safety-Car-Phasen einiges an Spannung. Von Rang zwei gestartet, brauchte Feller weniger als fünf Minuten, um von Polesetter Preining die Führung zu übernehmen. Van der Linde hielt sich dahinter in Schlagdistanz, bis Preining als Erster zum Boxenstopp abbog.

- Anzeige -

Dies zwang das Abt-Team zur Reaktion und Feller ließ die Reifen seines Audis eine Runde später wechseln. Dennoch reichte eine Runde mehr Aufwärmzeit für Preining, um sich wieder an Feller vorbei zu kämpfen. Van der Linde bog etwas später zum Boxenstopp ab, kam dadurch aber vor Preining zurück auf den Kurs.

Mit einem harten Manöver zog der Titelverteidiger am Südafrikaner vorbei. In der Folge kamen sich beide Abt-Audi näher, als es den Teamverantwortlichen lieb sein dürfte. Feller überholte nach Kontakt seinen Teamkollegen, weshalb beide später die Plätze wieder tauschen mussten. Van der Linde hatte keine Möglichkeit mehr, den Sieg von Preining in Frage zu stellen. Feller erreichte auf Platz drei das Ziel vor Mirko Bortolotti, der das Schauspiel aus der ersten Reihe verfolgen durfte..